6. Deutsche Heimkochtagung

Vom Cost- zum Profitcenter

Die 6. Deutsche Heimkochtagung am 22. und 23. Oktober in Koblenz glänzte mit einem kompakten wie spannenden Veranstaltungsprogramm unter dem Motto „Die Heimküche zwischen Kreativität und Kostendruck“. Rund 70 Heimköche sowie leitende Mitarbeiter aus Küche, Pflege und Hauswirtschaft kamen aus ganz Deutschland an die Mosel, zu der Vincentz Network in Kooperation mit dem Forum 99 geladen hatte. Ein Highlight war die Verleihung des Heimkoch Award 2008. Forum 99-Leiter Markus Biedermann führte durch das Programm und appellierte in seiner Begrüßung, nicht alles einseitig durch die Kostenbrille zu sehen. Vielmehr müssen ethische Grundwerte wieder Einzug halten in der Seniorenverpflegung. O-Ton Biedermann: „Wir müssen die Kompetenzen und Fähigkeiten der alten Menschen erkennen und fördern sowie entschlossen für mehr Lebensqualität im Alter eintreten.“ Da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, seien hier vor allem Kreativität und Engagement der Heimköche gefragt. Zum Auftakt präsentierte Prof. Ulrike Arens-Azevedo von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg neueste Erkenntnisse zur optimalen Ernährung alter Menschen. Sie stellte fest: „Es gibt weder den typischen Alten noch den typischen Altersverlauf.“ Die Verpflegung müsse deshalb den individuellen Ansprüchen gerecht werden und gleichzeitig bezahlbar bleiben. Keine leichte Aufgabe in der kostengeprägten Heimküche. Der zweite Tag stand deshalb ganz im Zeichen der Themen Einkauf und Kostenmanagement. Neue Strategien und jede Menge Tipps hielten hier Victor Zemp von der PEG Servicegesellschaft sowie Uwe Ladwig, Geschäftsführer von F&B Support bereit. „Köche sollten ihre wichtigsten Kennzahlen kennen und sich nichts von ihren Vorgesetzen erzählen lassen“, betonte Ladwig in seinem überzeugenden Vortrag. Denn: Transparenz sei die beste Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg. Danach hieß es zum krönenden Abschluss „Und der Gewinner ist“: Der diesjährige Heimkoch Award für das beste Heimkochprojekt im Rahmen der Zusatzausbildung „Der Heimkoch“ ging erstmals an eine Frau. Daniela Feldweg von der Ev. Heimstiftung Paul-Collmer-Heim in Stuttgart erhielt den begehrten Award für ihre Praxisarbeit „Sonderkost für Bewohner mit Schluckbeschwerden“. www.esskultur.ch www.vincentz.net Redaktion gv-praxis 6. Deutsche Heimkochtagung, Heimköche, Markus Biedermann, Vincentz Network, Forum 99, Seniorenverpflegung, Heimkoch Award


stats