DIG

Vorstand neu gewählt

Am 26.10.2001 wählte das Deutsche Institut für Gemeinschaftsverpflegung (über 80 Mitglieder) bei seiner Ordentlichen Mitgliederversammlung in Frankfurt am Main Vorstand, Geschäftsführung und Kassenprüfer für die nächsten drei Jahre.

Das Wahlergebnis bestätigte die Arbeit der Führungsmannschaft der letzten Jahre. Wiedergewählt wurden der 1. Vorsitzende Karl Wutz (Agfa-Gevaert, München) sowie die beiden flankierenden Vorstandsmitglieder Utz Modrow (ABB Wirtschaftsbetriebe, Mannheim) und Clemens Tönges (Dresdner Bank, Frankfurt am Main). Die Geschäftsführung liegt bei Burkart Schmid (Chefredakteur der gv-praxis). Er hat die Aufgabe von Axel Bohl übernommen, der das Institut von der ersten Stunde bis zu seinem Tod im April 2000 geprägt und geführt hat. Neue Kassenprüfer: Stefan Best (Infracor, Hanau) und Günter Walz (DaimlerChrysler, Stuttgart). Prüfer im Vorjahr: Ewald Braden (Allianz, Stuttgart) und Wolfgang Remmele (Hamburg-Mannheimer, Hamburg).

Das DIG versteht sich als Spitzenplattform der deutschen Gemeinschaftsverpfleger. Es diskutierte im Anschluss an die Neuwahlen einen Entwurf für 10 Leitlinien, an denen die Mitglieder ihre Arbeit künftig ausrichten und messen wollen. Das Credo soll bei Mitarbeitern und Gästen breit gestreut werden. Ziel ist es unter anderem, auf den hohen Stellenwert guter Verpflegung am Arbeitsplatz aufmerksam zu machen. Das Institut gibt es seit 1974. Mindestens zwei jährliche Arbeitstagungen stehen auf dem Programm.

Weitere Infos: dig@dfv.de (Martina Reif)

stats