Best Western

Wachstum in erster Jahreshälfte

Die Best Western Hotels Deutschland GmbH, Eschborn, verzeichnet im ersten Halbjahr 2002 14 Neuzugänge in Deutschland und Polen. Bis Ende Mai hatten sich bereits zehn Hotels über einen Dienstleistungsvertrag dem Franchisesystem angeschlossen. Weitere vier Häuser mit 295 Zimmern ergänzen seit kurzem das Portfolio der Hotelgruppe. Angeschlossen haben sich in diesem Sommer das Best Western Leonardo Hotel Dresden, das Best Western Wein & Parkhotel Nierstein, das Best Western Arena Hotel in Köln sowie in Polen das Best Western Hotel Millenium in Bochnia. Den Grund für die zunehmende Bereitschaft von Privathoteliers, sich einer Dachmarke anzuschließen, sieht Marcus Smola, Stellvertretender Geschäftsführer von Best Western Deutschland, darin, dass die Situation für kleine und mittelständische Hotels am Markt immer schwieriger wird. "Privathotels können unter dem Dach einer bekannten Marke die Buchungssysteme und das internationale Marketing nutzen, ohne ihre Eigenständigkeit aufzugeben", so Smola. Insgesamt gehören zu Best Western in Deutschland, Luxemburg und Polen rund 140 Hotels mit 14.276 Zimmern.




stats