Sodexo

Wachstum vor allem durch Akquisitionen

Der Aufsichtsrat von Sodexo hat in Paris den Jahresabschluss für das zum 31. August endende Geschäftsjahr 2009 vorgestellt. Der weltweit größte Anbieter in der Gemeinschaftsgastronomie erhöhte seinen Umsatz um 7,9 Prozent auf 14,7 Mrd. Euro. Davon entfallen 2,5 Prozent auf das organische Wachstum. In Deutschland setzt Sodexo einschließlich der Tochter- und Servicegesellschaften 590 Mio. Euro um. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet der Konzern nicht mit einem Zuwachs.
„In einem besonders schwierigen Umfeld gelang es Sodexo erneut, die Einnahmen und Gewinne im Geschäftsjahr 2009 wieder nach Plan zu steigern", kommentiert Firmenchef Michel Landel das Ergebnis. Der hohe Anteil des nicht-organischen Wachstums ist insbesondere auf vier strategische Akquisitionen zurückzuführen. So wurde mit der Score Group der viertgrößte Anbieter von Lebensmitteldienstleistungen in Frankreich übernommen. In Deutschland erwarb man sich mit der Übernahme von Zehnacker Expertise für das Gebäudemanagement im Bereich Gesundheitswesen. In Indien wurde schließlich Radhakrishna Hospitality Services Group und in Nordamerika mit Comfort Keepers einer der führenden Anbieter nicht-medizinischer häuslicher Dienstleistungen für Senioren übernommen.

Mit einem Plus von 8,1 Prozent entwickelte sich der Betriebsgewinn überproportional und beträgt im abgelaufenen Geschäftsjahr 746 Millionen Euro. Ein ähnliches Ergebnis prognostiziert Landel auch für das Geschäftsjahr 2010. Vor dem Hintergrund der derzeitigen Unsicherheiten geht der Sodexo-CEO auch von gleichbleibenden Einnahmen im Geschäftsjahr 2010 aus -  bei gleichen Geschäftsbereichen und konstanten Wechselkursen.

Auch wenn Sodexo in der jüngsten Vergangenheit mehrere prestigeträchtige Verträge an Land ziehen konnte, verzögerten sich häufig auch Entscheidungen bei den Kunden. Dazu verlangsamte sich das Umsatzwachstum an den bereits bestehenden Standorten, so dass für die Hälfte des Geschäftsjahres 2010 ein leichter Rückgang der Einnahmen erwartet wird.

www.sodexo.de


stats