Buchtipp

Wahre Worte weiser Wirte aus Hamburg

Wirte sind nicht nur gute Bierzapfer, Cocktailmixer, Einkäufer, Entertainer, Klempner, Rechtsberater und Verkäufer. Sie sind vor allem soziale Kraftwerke, die eine Menge für das Zusammenleben und gegen das Vereinsamen in der Gesellschaft tun. Ein ganz besonderes Pflaster ist Hamburg mit seiner Kiez-Kultur. Das außergewöhnliche Bändchen ’Wahre Worte weiser Wirte aus Hamburg’ ist gleichzeitig Milieustudie und Hommage an den unterschätzten Berufsstand der Kneipenwirte.

Aufgezogen als Gespräche und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, erzählen 21 Hamburger Helden der Nacht, was sie bewegt und beschäftigt. Philosophieren über Beruf und Berufung, Gäste und Rituale, gute Musik und gute Drinks und die Kunst, öfter das Richtige als das Falsche zu tun. Die knackigsten O-Töne gibt’s in Extragroß, mittendrin kultige Momentaufnahmen der Protagonisten in Schwarz-Weiß.

Ehrlich, amüsant und eine tolle Fundgrube für kuriose Lebens- und Arbeitsweisheiten. Zum Beispiel: „Happy Hour ist, wenn ich happy bin“, von Maybach-Wirt Christian Möhlenhof über den Sinn und Unsinn von Verkaufsstrategien.

Junius Verlag, Hamburg 2010, 144 Seiten, gebunden, 16,90 EUR

stats