Geschäftsreisen

Weitere Erholung in Sicht

Der Reise- und Finanzdienstleister American Express International, Inc., London, hat die Ergebnisse des siebten American Express Corporate Travel Barometer veröffentlicht. In der jährlich durchgeführten Studie wurden 100 Geschäftsreisende bei der im Februar stattfindenden Business Travel 2002 Messe Olympia in Earls Court, London, befragt. Entgegen den Erwartungen ist die Anzahl der Geschäftsreisenden bei fast drei Viertel der Befragten (73%) nach den Ereignissen des 11. Septembers 2001 nicht zurückgegangen. Darüber hinaus haben zwei Drittel der Unternehmen (68%) ihre Reiserichtlinien seit dem 11. September nicht geändert, knapp die Hälfte gab an, zusätzliche Sicherheitsvorschriften angewiesen zu haben. Positiv sind die Prognosen über die wirtschaftliche Entwicklung der Reiseindustrie ausgefallen. Insgesamt erwarten fast die Hälfte der Befragten (46%) eine Erholung der Reisebranche in den kommenden sechs Monaten, ein Drittel (33%) sieht diese Entwicklung für die nächsten neun Monate voraus. "Die Reisebranche stand in den vergangenen sechs Monaten stark unter Druck, doch der Markt ist optimistisch und sieht eine Erholung in der zweiten Jahreshälfte 2002. Unsere Befragung hat gezeigt: Unternehmen können und wollen ihre Reisetätigkeit nicht einstellen", erläutert Kaveh Atrak, General Manager & Vice President für den American Express Geschäftsbereich Corporate Travel in Frankfurt. Bei der Wahl der Fluggesellschaften spielt der Kostenfaktor (48% der Befragten) aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Lage eine entscheidende Rolle. Im Gegensatz dazu berücksichtigen lediglich 16 % dieses Kriterium bei der Wahl der Übernachtungsmöglichkeit. Eine wachsende Anzahl der Geschäftsreisenden entscheiden sich für Hotels, die sogenannte Zusatzleistungen anbieten. Dabei sind die kostenfreie Nutzung des Fitnessbereichs (30%), Internetzugang im Zimmer (29%) sowie kostenfreies Frühstück und Erfrischungen (28%) besonders gefragt. Zudem gewinnt die Zweckmäßigkeit des Hotels an Bedeutung. Dabei ist die Nähe des Hotels zum geschäftlichen Treffpunkt doppelt so wichtig (56%) wie die Qualität des Hotels (32%).

stats