Elior

Weitere Expansion mit Nordsee-Modulen geplant

In bislang fünf von Elior gepachteten Autobahnraststätten in Deutschland ist ein Modul der Marke Nordsee integriert. Überwiegend 2012 wurden die maximal 5,50 m breiten Einheiten installiert. Die umsatzstärkste Nordsee-Unit befindet sich in der Raststätte Riedener Wald West – der einzige der fünf Standorte ohne traditionellen Free-Flow-Bereich.

Die Gästefrequenz konnte in den Raststätten seit Einführung der Nordsee-Module um bis zu 24 % zulegen. Ebenso weisen die Umsätze eine steigende Tendenz auf. Eine weitere Expansion mit der Traditionsmarke will Elior forcieren, es werden noch weitere Nordsee-Module folgen.

Die deutsche Tochter des französischen Milliarden-Konzerns Elior erzielte 2012 deutschlandweit einen Umsatz von 54 Mio. € (+1,9 %) in 19 Standorten. Auf Konzernebene erwirtschaftete Elior im vergangenen Jahr in Europa mehr als 4 Mrd. € Umsatz (2/3 Contract Catering, 1/3 Concessions und Travel).

www.elior.com
stats