’The Squaire’

Weitere Gastro-Mieter ergänzen Angebot

Im Büro-, Dienstleistungs- und Einkaufszentrum ’The Squaire’ am Frankfurter Flughafen haben nun in einem zweiten Schritt weitere Gastro-Flächen eröffnet. Die Gastronomie soll mit geplanten rund 3.000 qm und 1.500 Sitzplätzen als kommunikative Plattform vor allem das persönliche Netzwerken spürbar erleichtern. Gut drei Viertel des Gastro-Parts sind bereits vermietet, so ein Sprecher von The Squaire.
Zu den Restaurants, die im Ostteil seit Mitte Mai geöffnet haben, zählen das Steigenberger-Restaurant Connection 5 sowie Starbucks. Im Westteil eröffnete Ende Mai das Paulaner Wirtshaus Nr. 1 mit deutschen und vor allem bayerischen Spezialitäten seine Pforten für das breite Publikum.

Im Laufe des Junis ergänzen das gehobene Restaurant Jing Jing, welches neben asiatischen Speisen auch frisch zubereitetes Sushi anbieten wird, und das italienische Restaurant Tavo das Gastro-Angebot. Neben Tavo wird einige Wochen später auch das italienische Feinschmecker-Restaurant Lucullus (beide Konzepte von Calogero Gallo) eröffnen. Je nach Gastronom bieten die Restaurants bis 24 Uhr warme Küche.

Mieter, die bereits seit April den Mitarbeitern in The Squaire, Flughafenmitarbeitern und Reisenden Kulinarisches offerieren: Eat, 360° Bar, Tavo to go, Glocken Bäckerei und Rewe City mit umfassender Heißtheke, Pasta- und Salatbar.

The Squaire wird mit rund 200.000 qm Bruttogeschoßfläche als komplette Stadt unter einem Dach bezeichnet. Hier werden nach Fertigstellung täglich bis zu 8.000 Menschen arbeiten und leben. Am 30. Mai zogen rund 2.150 Mitarbeiter der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG ein. The Squaire zählt mit rund 140.000 qm Mietfläche zu den größten Gewerbeimmobilien in Europa. KPMG belegt rund 40.000 qm und ist damit der größte Büromieter des Gebäudes. Am Standort Frankfurt befindet sich nun nicht nur die größte Niederlassung von KPMG in Deutschland, sondern auch die Zentrale der KPMG Europe LLP.

Restaurants, Cafés und Bars gelten als wesentlicher Bestandteil des Nutzungskonzeptes 'New Work City'.

www.thesquaire.com


stats