Marriott

Weltweites Wachstum der Marke Courtyard

Internationale Expansion lautet weiterhin die Devise des US-amerikanischen Hotelkonzerns Marriott International, Washington, für die größte Hotelmarke der Gruppe: Courtyard by Marriott. So soll im Herbst 2006 das erste Courtyard by Marriott in der Schweiz in Zürich Nord eröffnen. Geplant sind 152 Zimmer auf sechs Stockwerken, die Teil eines gemischtgenutzten Gebäudekomplexes mit Büros, Läden und Wohnungen sind. Immobilieninhaber ist die Credit Suisse Anlagestiftung, Franchisenehmer des künftigen Courtyard ist das Schweizer Cateringunternehmen SV Group. Das Businesshotel befindet sich in zentraler Lage und bietet neben sechs Tagungs- und Konferenzräumen ein Restaurant, eine Bar sowie ein Kiosk. Ein Businesscenter und ein Fitnessbereich soll den Gästen zusätzlich zur Verfügung stehen. In Sydney feierte bereits Anfang September das 196-Zimmer-Courtyard by Marriott North Ryde Eröffnung. Damit ist der Hotelkonzern in Australien mit dem dritten Haus der gehobenen Mittelklassemarke präsent. Das Courtyard by Marriott North Ryde bietet das Restaurant Orchard’s, Cocktail Lounge und acht Konferenzräume auf einer Gesamtfläche von 232 qm. Außerdem stehen ein Businesscenter und ein Fitness-Club zur Verfügung. Das Courtyard by Marriott-Portfolio besteht aktuell aus über 600 Häusern weltweit. Neueröffnungen stehen zudem in 2005 in Port of Spain (Trinidad), Brüssel (Belgien), Moskau (Russland, Dubai Green Community (Vereinigte Arabische Emirate) und Kauai (Hawaii) an. In den kommenden Jahren sollen die Standorte Toluca (Mexiko), Prag (Tschechien), Berlin Mitte, Nanchang (China), Santiago (Dominikanische Republik), Manakau City (Neu-Seeland), Torreon (Mexiko), München City Center und Doha (Qatar) an.

stats