Tollwood

Winter-Festival mit bio-zertifizierter Zelt-Gastronomie

Lebensfreude trifft Umweltschutz: 'Strom aufwärts' lautet das Motto des Tollwood Winterfestivals, das vom 27. November bis zum 31. Dezember auf der Münchner Theresienwiese stattfindet. Vor der Kulisse des alternativen Tollwood-Weihnachtsmarktes mit internationalem Kunsthandwerk und bio-zertifizierter Festivalgastronomie geht es 'Strom aufwärts' – beispielsweise im 'E-Werk', in dem die Besucher alles rund um die 'Energiewende' erfahren.

Im Zirkus-Zelt 'Grand Chapiteau' präsentiert Tollwood vier Zirkusproduktionen aus vier Kulturen – Vietnam, Kolumbien, Marokko und Tschechien. Die Compagnien stehen für die Zirkustradition und -kultur ihres Landes und gewähren spannende Einblicke in ihren Lebensraum. Zwei der Produktionen feiern auf Tollwood Deutschlandpremiere. Auf Wunsch wird vorab ein 4-Gänge-Menü in Bio-Qualität serviert. Im Weltsalon gehen die Besucher auf die Reise zu aktuellen politischen Brennpunkten, zu Wundern der Natur und zu Menschen, die Unmögliches möglich machen.

Der Europapolitiker Daniel Cohn-Bendit, die Entwicklungshelferin Dr. Auma Obama, der Schriftsteller Iljia Trojanow gehören u.a. zu den Gästen, die in dem multimedial gestalteten Zelt über Wege zu einem verantwortungsvollen Miteinander – sei es auf europäischer Ebene, bei der Welternährung oder beim Klimaschutz – diskutieren. Rund 75 Prozent aller Veranstaltungen finden bei freiem Eintritt statt. Das Festival endet mit der großen Silvesterparty auf der Theresienwiese.

www.tollwood.de

stats