Derag

Wohnen auf Zeit nun auch in Bonn

Anfang Mai hat die Münchner Gesellschaft Derag Hotel and Living das Hotel Kanzler in Bonn eröffnet. Das Vier-Sterne-Superior-Domizil verfügt über 150 Zimmer, von denen 60 Prozent Serviced Apartments sind. Das Hotel- und Appartementhaus ist im ehemaligen Sitz des Deutschen Industrie- und Handelstages entstanden. Nach intensiven Renovierungs- und Umbaumaßnahmen zeigen sich Zimmer, Appartements und auch die beiden Konferenzsäle für bis zu 200 Personen durch die zum großen Teil deckenhohen Fensterfronten lichtdurchflutet.



Zu den Highlights des neuen Derag Hauses gehören unter anderem ein italienisches Restaurant mit Gartenterrasse, der Juba-Wellnesstempel über zwei Etagen mit Sauna, Dampfbad, Aromagrotte, Hamam, Fitness sowie ein kleiner Kinosaal, der beispielsweise für Produktpräsentationen genutzt werden kann. Die Serviced Apartments bieten neben Wohn- und Arbeitsbereich eine komplette Kitchenette mit Mikrowelle, teilweise mit Spülmaschine. Flachbildschirme, High-Speed-Internet, W-LAN und LAN-Verkabelung stehen für modernste Business-Ausstattung. Module wie Leihfahrrad, Einkaufs-, Brötchen- oder Büroservice können individuell dazugebucht werden.



„Bonn boomt“, ist Dr. Max Michael Schlereth, Vorstand der Derag Hotel and Living, von dem Standort des neuen Hotels überzeugt. „Die Stadt ist aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht und bietet ein enormes Potential.“ Lars Dünker zeichnet als Direktor im Hotel Kanzler verantwortlich. Der 32-Jährige war zuletzt als regionaler Verkaufleiter bei Althoff Hotels & Residences beschäftigt und ist ein echter Fan des Standorts Bonn: „Mit der außergewöhnlich schönen Architektur ist Bonn eine echte Oase im industrialisierten Nordrhein-Westfalen – eine hochattraktive Stadt für Business verschiedenster Art genauso wie für Kultur und Freizeit“.

stats