Klinikum Stuttgart

Zentralküche soll optimiert werden

Gut drei Jahre nach Eröffnung des neuen Versogrungszentrums will das Klinikum Stuttgart seine Zentralküche umbauen lassen.

Die Auftragsausschreibung umfasst die Planung, Organisationsberatung und Betriebsleitung für die Optimierung der Cook & Chill Zentralküche im Klinikum Stuttgart, in der täglich etwa 10.000 Mahlzeiten zubereitet werden. Die Umbaumaßnamen müssen bei laufendem Betrieb erfolgen. Der tägliche Betriebsablauf soll laut Ausschreibungstext unter höchsten hygienischen Rahmenbedingungen aufrecht erhalten werden. Dazu gehört auch, dass Zentrallager und Zentralapotheke sowie Casino, Betriebskindertagesstätte und Bildungszentrum weiter betrieben werden.

Im August 2007 war das Versorgungszentrum für die vier städtischen Krankenhäuser Bürgerhospital, Katharinenhospital, Krankenhaus Bad Cannstatt und Olgahospital in Betrieb gegangen. Für den Bereich Küche mit Technik und Logistik waren damals etwa 20 Mio. € investiert worden. Träger des wirtschaftlich selbstständigen Eigenbetriebs ist die Landeshauptstadt Stuttgart.

www.baunetz.de/wettbewerbe



stats