Europa-Park

'Zugpferd im Deutschland-Tourismus'

Mit über 3,4 Millionen Besuchern hat Deutschlands größter Freizeitpark erneut einen Rekord in der knapp 30jährigen Unternehmensgeschichte aufgestellt. Dabei erweist sich das neue italienische Themenhotel 'Colosseo' als absoluter Volltreffer. Die Auslastung liegt bei rund 95 %. Das 'Colosseo' ist mit rund 1.450 Betten als erstes Hotel im Europa-Park ganzjährig geöffnet. Das Europa-Park Hotel Resort ist Deutschlands größte Hotelanlage.



Europa-Park-Chef Roland Mack zum neuen Colosseo: "Das Risiko dieser mit 50 Mio. € größten Einzelinvestition in der Firmengeschichte hat sich absolut gelohnt. Wir setzen weiter auf den Resortgedanken. Wir glauben an den Freizeitpark als Kurzreiseziel. Wir werden unsere Bettenkapazität von heute bereits fast 4.000 Betten noch weiter steigern und unsere Attraktionen sowie Unterhaltungsangebote auf weiteren Geländeflächen ausbauen. Das bedeutet auch die Umsetzung von neuen Thementrends. Das geht immer nur Schritt für Schritt, also mit einem gesunden Wachstum. Eine unserer Visionen ist es, aus 50 oder 60 % unserer heutigen Tagesbesucher künftige Zweitagesgäste zu machen."



Erst vor wenigen Wochen ist das Hotel Colosseo zur 'Hotelimmobilie des Jahres' gewählt worden. Eine Auszeichnung, die in der Branche als 'Hotel-Oscar' gilt. Die unternehmerische Leistung der Europa-Park-Chefs Roland Mack und Jürgen Mack wurde vom Bundesverband der deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) mit dem 'Innovationspreis 2004' ausgezeichnet. Wolfgang Schäuble bezeichnete in seiner Laudatio den Europa-Park als einen "Leuchtturm gegen die Versuchung der Resignation in wirtschaftlich schwierigen Zeiten".



Der Europa-Park beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter, allein mit der Eröffnung des Hotels Colosseo wurden 300 neue Arbeitsplätze geschaffen.



Ein Beispiel dafür, wie wichtig gute Ideen und Innovationen für den Erfolg sind, zeigt der Oktober, der lange zu den schlechtesten Monaten für den Freizeitpark zählte. Inzwischen ist der Oktober drittstärkster Monat im gesamten Jahr. Grund: Halloween als zusätzliche Attraktion. Mit Hunderttausenden Kürbissen, einem 4-D-Horrorfilm, zahlreichen Halloween-Shows, gigantischen Licht-Laser-Spektakeln erweist sich der Europa-Park auch im Herbst als absoluter Besuchermagnet.



Der Europa-Park schließt ab 8. November vorübergehend seine Tore und startet dann am 27. November mit dem großen Weihnachtsmännertreffen in die 'zauberhaften Winterwochen'. Das Hotel Colosseo bleibt durchgehend geöffnet und gilt auch in der Winterzeit als attraktives Tagungsziel.



Allein im Jahr 2004 fanden rund 800 Tagungen und Sonderveranstaltungen im Europa-Park statt. "Der Europa-Park ist längst das Zugpferd im Deutschland-Tourismus". Kein Wunder, dass der Park nach dem Kölner Dom das beliebteste Ausflugsziel der Deutschen geworden ist.

www.europapark.de

stats