Wöllhaf

Zuschlag für 6 Shops am neuen Hauptstadt-Airport Willy Brandt

Vor wenigen Monaten hat Wöllhaf den Zuschlag für die Umsetzung von zwei neuen, kultigen Gastronomie-Konzepte (Ständige Vertretung, Berliner Kaffeerösterei) auf dem 2012 in Betrieb gehenden Hauptstadt-Airport Berlin Brandenburg International (BBI) erhalten. Jetzt, bei der Ausschreibung der Ladenflächen, war das Unternehmen wieder äußerst erfolgreich: Wöllhaf wird künftig auf dem Airport 'Willy Brandt' sechs Shops mit einem vielseitigen Sortiment für die Reisenden betreiben.
  • 'my Berlin': Souvenir-Shop
  • Confiserie Felicitas
  • 'Spreewald & more': überwiegend Produkte und Geschenkartikel aus dem Spreewald
  • 'take away' (2 x): Reiseproviant
  • 'Museumsshop – Freunde der Preußischen Schlösser und Gärten'


Mehr als 500 regionale, nationale und internationale Einzelhändler sowie Servicebetreiber haben sich bei der Vergabe der insgesamt 69 Ladenflächen beworben. Dass Wöllhaf gleich mit sechs Konzepten zum Zuge kommt, spricht für sich. Unternehmens-Chef Claus Wöllhaf: „Der Bereich Handel hat sich für uns in den vergangenen Jahren ausgesprochen gut entwickelt. Wir freuen uns sehr, dass nun aus heute zwei Ladeneinheiten in Schönefeld und Tegel künftig sechs auf dem Airport Willy Brandt werden.“

Seit der Gründung 1983 hat sich Wöllhaf zu einer starken Unternehmensmarke entwickelt und ist an den Flughafen-Standorten Berlin-Tegel, Berlin-Schönefeld, Düsseldorf, Köln-Bonn und Stuttgart langjährig etabliert. Die Kompetenz des Unternehmens in der konzeptionellen Entwicklung, Errichtung und Führung markenbezogener Einrichtungen auf internationalen Flughäfen ist gefragt und geschätzt.

Die Wöllhaf-Gastronomie stand im letzten Jahr mit gut 40 Mio. € Umsatz im Ranking der größten Foodservice-Player Deutschlands auf Platz 52.

www.woellhaf-airport.de

stats