Starwood

Zuschlag für Golf & Resort Complex in Japan

Die US-amerikanische Hotelgruppe Starwood Hotels & Resort, White Plains/New York, wird künftig das Golf & Resort Complex Phoenix Seagaia Resort in Miyazaki/Japan managen. Dazu hat das Unternehmen im Dezember 2001 mit den Eigentümern, der New Yorker Investment Company Ripplewood Holdings L.C.C., eine entsprechende Vereinbarung getroffen. Das Angebot des Phoenix Seagaia Resort umfasst verschiedene Hotels und Ferienhäuser mit insgesamt 1.100 Zimmern. Zudem stehen Tagungs- und Kongressmöglichkeiten für bis zu 5.000 Personen sowie Sport- und Freizeitanlagen zur Verfügung. Dazu zählen ein Golfplatz, Tennisplätze, Bowling, ein überdachter Wasserpark sowie ein Einkaufszentrum. Die Ripplewood Holdings hat im Juni dieses Jahres das stark verschuldete Phoenix Seagaia Resort für 16,2 Mrd. Japanische Yen übernommen. Eröffnet wurde das 200 Mrd. Yen-teure Golf Resort 1993. Das Seagaia Resort konnte die Erwartungen der Investoren allerdings nicht erfüllen und häufte im Laufe der Jahre Schulden in Höhe von 326 Mrd. Yen an. Im Februar 2001 musste das Seagaia Resort Konkurs anmelden.



stats