KGS Care Catering

Zwei weitere Service-Gesellschaften gegründet

Immer stärker setzt sich das Modell der gemeinsamen Service-Gesellschaften im Catering-Markt, aber auch in Bereichen des Facility Managements, durch. Zum 1. November hat die Bethesda-Service GmbH als Tochter der KGS Care Catering GmbH sowie (mehrheitlich) der Stiftung Bethesda St. Martin ihren Betrieb aufgenommen. Martin Sartorius, Bereichsleiter für die Altenhilfe der Stiftung hat die Geschäftsführung der Service-Gesellschaft übernommen; um die operative Leitung kümmert sich KGS-Organisationsleiter Gerhard Schaaf. Bewirtschaftet werden seit dem 1. November ein Haus mit 118 Plätzen in Boppard sowie eines mit 54 Plätzen in Winningen. Hier wird das Essen im Cook & Chill-Verfahren zubereitet. Am 1. Dezember kam ein Altenzentrum in Neuwied mit 54 Plätzen hinzu. Zwei im Bau befindliche Altenzentren in Ahrweiler und Höhr-Grenzhausen werden nach ihrer Fertigstellung ebenfalls von der Bethesda-Service bewirtschaftet werden. Erstmalig in Deutschland kam diese Art der Zusammenarbeit auch mit einem kommunalen Träger zustande. Am 30. Oktober 2001 wurde die neue Service-Gesellschaft SSH Service GmbH in Zwickau gegründet. Gesellschafter sind die KGS Care Catering GmbH sowie die SSH Senioren- und Seniorenpflegeheim-Service gGmbH. Ihre Geschäftstätigkeit wird die Gesellschaft mit den Leistungen Bewohnerverpflegung, Cafeterien-Service, Wohnbereichsverkauf, Stationsküchen- und Hostessenservice, Hol- und Bringdienste zum 1. Januar 2002 aufnehmen. Ab Anfang Juli 2002 werden auch die Reinigungsleistungen übernommen. Geschäftsführer sind Uwe Köhler (SSH) und Thomas Bose (KGS). Die Betriebsleiterin Katharina Fischer hat die Verantwortung für insgesamt 49 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vier Senioren- und drei Behindertenheimen mit 574 Plätzen. Insgesamt betreibt die KGS Care Catering GmbH mit Sitz in Düsseldorf nun inzwischen fünf Gesellschaften mit diesem Kooperationsmodell.


stats