Estrel Berlin

Zweitbestes Ergebnis seit der Eröffnung

Das Estrel Berlin schließt das Jahr 2001 mit seinem zweitbesten Ergebnis seit der Eröffnung 1994 ab. Mit einem Jahresumsatz von 49,283 Mio. Euro (96,3 Mio. DM) liegt das Jahresergebnis nur minimal hinter dem Spitzenwert aus dem Jahr 2000, als das Estrel als erstes Einzelhotel in der Geschichte die 100-Millionen-Mark-Umsatzschwelle überschritten hatte. Die Auslastung von Deutschlands größtem Hotel mit 1.125 Zimmern und Suiten lag 2001 im Durchschnitt bei 64,6 Prozent.

"Die Anschläge auf das World Trade Center haben sich unmittelbar, aber auch nachhaltig auf die Hotellerie in Deutschland ausgewirkt. Davon ist natürlich auch das Geschäftsjahr des Estrel betroffen. Doch mit 4,5 Prozent Rückgang stehen wir im Verhältnis noch positiv auf dem Markt - zahlreiche andere Hotels, besonders im Fünf-Sterne-Segment, mit vielen amerikanischen Gästen, hatten deutlich höhere Einbußen. Dem Estrel haben seine drei, jeweils sehr erfolgreichen Standbeine - Convention, Entertainment und Hotel - geholfen, einiges aufzufangen", so die Geschäftsführenden Direktoren Ute Jacobs und Thomas Brückner. Positiv ausgewirkt habe sich im Jahr 2001 die Vergrößerung um drei Veranstaltungsräume, so dass die Veranstaltungskapazität nunmehr 15.000 qm umfasst. "Die neuen Räume werden sehr gut angenommen und haben sich hervorragend in das Gefüge integriert", so Brückner.

Einen wichtigen Beitrag zum Jahresumsatz hat auch die Show 'Stars in Concert' geleistet, die seit viereinhalb Jahren im Estrel Festival Center zu sehen ist. Zudem wird im Dezember eine weitere Spielstätte von 'Stars in Concert' in Essen eröffnet. Einen neuen Schwerpunkt hat das Estrel 2001 mit Eigenveranstaltungen gelegt. Im Jahr 2002 werden diese sogar noch ausgebaut: So finden unter anderem im April die zweiten Gesundheitstage Estrel statt, Mitte Juli steht das dreitägige Estrel Beatles Festival auf dem Programm. Insgesamt blicken Brückner und Jacobs optimistisch in das Jahr 2002: "Der Deutschland-Tourismus und hier vor allem die Städtereisen werden nach den Vorhersagen der Branche ihren Aufwärtstrend weiter verstärken. Und Berlin spielt dabei sicherlich eine bedeutende Rolle", sagt Jacobs. "Auch wenn im Veranstaltungsbereich sich ein zögerndes Verhalten der Kunden feststellen lässt, so führt dieses momentan meist zu einer zeitlichen Verschiebung der Veranstaltung."
stats