Education

ab 2010 Cook Chill-Essen in Memmingen

Die Stadt  Memmingen will Schulen mit Ganztagsangeboten  ab 2010 ein subventioniertes Mittagessen über die Stadt Memmingen Service GmbH anbieten. Das hat die Mehrheit des Kultursenats jetzt beschlossen.  
Die Ausgabe der Essen (Personal und Management) erfolgt über die Stadt Memmingen Service GmbH, an der die Stadt mit 51 Prozent beteiligt ist. 49 Prozent hält die Firma Lattemann und Geiger Dienstleistungsgruppe aus Kempten, die alle Speisen im Cook & Chill-Verfahren  anliefern wird. 

Das Hauptgericht soll 3,80 Euro kosten , bedürftige Schüler  sollen weniger  zahlen.  Der  Freistaat  Bayern als auch die Stadt  subvenionieren mit jeweils 200 Euro pro Kind im Jahr , was zwei Euro pro Essen  entspricht. Als bedürftig gelten Kinder, die selbst oder deren Erziehungsberechtigte zum Beispiel Hartz IV- oder Sozialhilfeempfänger sind. Den staatlichen und kommunalen Zuschuss erhalten auch Schulen, die bestehende Verpflegungskonzepte fortführen möchten.   Um zu gewährleisten, dass bedürftige Kinder nicht diskriminiert werden, wird ein bargeldloses, anonymes Internetbestell- und bezahlsystem mit Chipkarte eingeführt. 


stats