Panasiatische Specials

cha cha erweitert kulinarisches Angebot

Nach einem wirtschaftlich turbulenten Jahr 2010 startet cha cha mit einer kulinarischen Neuausrichtung ins Jahr 2011: Die zurzeit fünf deutsche und zwei Schweizer Outlet zählende Kette erweitert ihre Angebot über die Kernkompetenz Thailand hinaus ins 'Panasiatische'. Mit monatlich wechselnden Special-Speisekarten bieten die Restaurants ihren Gästen ab sofort die Gelegenheit, die Vielfältigkeit der asiatischen Küche zu entdecken – von Vietnam über Korea und Japan bis nach Malaysia. Außerdem hat cha cha seine Getränkekarte um 'Teamotions' erweitert. Ebenso wie die Gerichte haben auch die aromatischen Aufgussgetränke den 'Well-Being-Effekt‘ und wirken durch ihre besonderen Zutaten wohltuend auf Körper und Geist.
Martina Hammer, Vorsitzende der Geschäftsführung, ist davon überzeugt, dass cha cha mit dem euro-asiatischen Konzept eine Marktlücke besetzt: "Wir sehen im Gastronomiemarkt ein sehr großes Potenzial für die panasiatische Ausrichtung unserer Restaurants.". Die bewährte Orientierung des Konzepts an thailändischen Garküchen bleibt erhalten. Die Specials sollen das vielfältige cha cha-Angebot ergänzen und für Abwechslung bei den Stammgästen sorgen.

Die kulinarische Entdeckungsreise beginnt im Januar in Vietnam. Mit den cha cha Specials 'Gebratenes Hühnerfleisch in Karamellsauce und grünem Spargel', 'Feine Engelshaar-Reisnudeln mit Chili-Bio-Tofu' oder 'Gebratene Rindfleischstreifen mit Schmorgurken und schwarzem Pfeffer' können die Gäste die Kochkunst aus dem Land der Drachen genießen. Im Februar heißt es bei cha cha 'take care and enjoy' - mit dem cha cha Thai Spa Food. Auf der Specialkarte stehen dann vietnamesische Premium Bio-Riesengarnelen aus kontrollierten Seegewässern und kontrollierter Aufzucht. Im März geht die Reise weiter von Korea und Japan nach Indien im April und Malaysia und Indonesien im Oktober. Im Sommer steht neben Summer Salads und Summer Currys auch ein Spargel Special auf der Karte, bevor es im Dezember eine neue Variante der erfolgreichen Christmas-Specials gibt.

Mit 'Teamotions' hat cha cha das traditionelle Wissen rund um die asiatische Teezeremonie modern interpretiert. Ob der 'Indian Sprit Tee' mit getrockneten Äpfeln, geschäumter Milch, beruhigendem Kardamom und einer feinen Zimtnote sowie einem Hauch von Chili oder der 'Good Vibrations Tee' mit Minzeblättern, belebendem Ingwer und vitaminreicher Zitrone – die von Küchendirektor Tobias Prehn entwickelten Teerezepte haben ebenso wie das besondere Essen im cha cha eine einzigartige Wirkung und sind belebend, wärmend oder aphrodisierend, ganz nach den 'Teamotions‘ des Gastes.

Seit September 2010 gehört cha cha zur Malleus Capital GmbH, die alle deutschen Restaurantbetriebe im Nachgang der Eröffnung des Insolvenzverfahrens der früheren Betreibergesellschaft Life Food Systems übernommen hat. Der Schweizer Lebensmittel-Konzern Migros betreibt als Kooperationspartner cha cha-Restaurants in Zürich, Bern und Basel.

www.eatchacha.de



stats