Deutsche GV-Meisterschaft

drei Teams im Finale

Am 21. und 22. Januar wird im eWerk in Berlin wieder eine Kocharena für das Finale des Wettbewerbs um die Deutsche Meisterschaft der Gemeinschaftsverpflegung erbaut, in der die drei Sieger der schriftlichen Vorentscheidung um den Titel kochen. Die Teilnehmer für das große Finale stehen jetzt fest.
Für das große Finale in Berlin um den Unilever Foodsolutions GV Stern haben sich als die drei besten Teams Deutschlands qualifiziert:

Das Team der Magdeburger Gastro Conzept GmbH mit Teamchef Sebastian Neumann. Das 1993 gegründete Unternehmen betreibt das Catering in diversen Magdeburger Veranstaltungshallen und eigenen Betrieben. Wieder dabei ist die Mannschaft vom Betriebsrestaurant der Beiersdorf AG in Hamburg. Sie kochen täglich rund 3.200 Essen für die Mitarbeiter des Werks.  

Im südlichen Teil Deutschlands erkochte sich das Team der ABB Wirtschaftsbetriebe GmbH in Mannheim mit Teamchef Thomas Ruprecht das Ticket zum Finale. In dem Unternehmen werden täglich gut 3.000 Essen zubereitet und zudem werden weitere Niederlassungen versorgt. Die Kombination der Kochkünste dieser unterschiedlichen Teams zeigt den hohen Anspruch der heutigen Gemeinschaftsverpflegung und verspricht einen interessanten Abend in Berlin.

Drei Gänge müssen in kürzester Zeit zubereitet werden. Damit alle Gäste in den Genuss der Leistungen aller Teams kommen, wird auch bei der 14. Deutschen Meisterschaft der Gemeinschaftsverpflegung das Prinzip der Trilogie des gemeinsamen Erfolges zum Tragen kommen: Jedes Team serviert ein Drittel des ursprünglichen Ganges - die Gäste erhalten auf einem eigens kreierten Tablett damit drei Vorspeisen, drei Hauptspeisen und drei Desserts. Somit werden insgesamt an diesem Abend 3.150 Teller angerichtet und geschickt.

www.unileverfoodsolutions.de



stats