Kaimug

drei neue Standorte in München

Kaimug, die thailändische Fast-Casual-Kette mit Stammsitz in München, verdoppelt innerhalb eines Monats die Zahl ihrer Standorte in der Landeshauptstadt. Am 1. September eröffnete im Olympiaeinkaufszentrum im Norden Münchens ein geräumiges neues Restaurant, das sowohl nach dem Shopping zum Verweilen einlädt, als auch den Mitarbeitern der umliegenden Unternehmen Gelegenheit bietet, ihre Mittagspause auf einer luftigen Empore zu verbringen.

Ab heute kommen auch die westlichen Bewohner der Stadt in den Genuss der frischen, gesunden und abwechslungsreichen thailändischen Küche – im ZOB an der Hackerbrücke feiert das neue Konzept 'Kaimug Box' Premiere. Hier werden täglich wechselnde Speisen als hochwertige To-Go-Gerichte angeboten mit einem ausgeweiteten Speisenspektrum über die Mittagszeit, während derer auch Sitzgelegenheiten zur Verfügung stehen. Last but not least eröffnet am 20. September gleich die nächste Kaimug Box am Rotkreuzplatz im Stadtteil Neuhausen – einem immer stärker belebten und frequentierten Quartier und zentralen Verkehrsknotenpunkt. Damit sind zum Monatsende zehn öffentliche Kaimug-Outlets am Netz. Vier weitere Standorte befinden sich in Betriebskantinen.
In den nächsten Monaten soll die Zahl der Kaimug-Standorte auch über die Grenzen von München hinaus in Stuttgart, Würzburg, Ingolstadt und Erding wachsen. Entsprechende Flächen sind gerade in der Verhandlungsphase und werden voraussichtlichen zum Jahresende den Bekanntheitsgrad von Kaimug weiter erhöhen. Dazu trägt nicht zuletzt die Präsenz im Social Web bei: Über die Plattform facebook konnten innerhalb von 1 ½ Monaten über 250 Freunde generiert werden, die in den Genuss von Sonderaktionen und vergünstigten Angeboten gelangen.

www.kaimug.de


stats