Bildschönes Kompetenzporträt

east – Sushimania

Wer das Hamburger Multitalent east kennt, der weiß – hier ist das Besondere Standard. Das gilt auch und besonders für das Sushi-Angebot. Was die einen Freestyle nennen, haben die Konzeptväter Christoph Strenger und Marc Ciunis Fantasy Sushi getauft: außergewöhnliche Kompositionen mit fantasievollem Naming, die in keinem Lehrbuch stehen.

Mit dem schmucken Bildband Sushimania, pünktlich zur Buchmesse im Umschau Verlag erschienen, zeigen die east-Macher jetzt einem breiten Publikum, dass ihre Asia-Happen nicht nur kulinarisch, sondern auch optisch ein extravaganter Genuss sind. Zum Essen fast zu schön: insgesamt 48 kleine Kunstwerke aus Fisch, mit und ohne Reis, kreiert von den beiden Sushi-Meistern Ngima Sherpa und Tamatsu Tashi. Schöpfungen und Schöpfer hat Fotograf Lutz Jäkel meisterlich in Szene gesetzt.

Ergänzt werden die beeindruckenden Großaufnahmen im Anschluss von kurzen ’Steckbriefen’ – Naming der Kreationen plus Zutatenliste und korrespondierende Getränkeempfehlungen. Und noch etwas ist Jäkel neben seiner fotografischen Leistung gelungen: anschaulich und interessant die Geschichte des east zu erzählen, angefangen bei der Eröffnung 2004 bis heute und darüber hinaus. Denn auch in der ersten Dependance auf Mallorca, dem harboureast, das 2011 im Port Adriano vor Anker gehen soll, wird Sushi eine große Rolle spielen.


Umschau Verlag, 128 Seiten, 29 x 24 cm, Hardcover, ISBN 978-3-86528-714-4, 24,90 EUR


www.east-hamburg.de


stats