Speisen auf Reisen

erfolgreiche Jahresbilanz DB-Bordgastronomie

Unter dem Motto „Europa erleben. Sterne genießen“ präsentierten ab Februar 2008 zehn Spitzenköche aus Österreich, der Schweiz, Frankreich, Dänemark, Luxemburg, Belgien, Polen, Tschechien, Italien und den Niederlanden im monatlichen Wechsel jeweils bis zu fünf Spezialitäten ihrer Heimat. Rund 400.000 Gerichte aus ihrem Angebot wurden in den ersten zehn Monaten verkauft. Sie trugen wesentlich zur Steigerung von durchschnittlich 13 % beim Speisen-Umsatz in den Bordrestaurants bei. Mit 23.000 Portionen bestellten die Kunden die Kartoffel-Pilzsuppe von Oldøich Sahajdák (Tschechien) am häufigsten. Das mit 15.000 Mal meistverkaufte Hauptgericht war das Rindsgulasch von Johanna Meier (Österreich). Zum Abschluss der kulinarischen Europareise werden im Januar 2009 vier Gerichte nach Rezepten von Herbert Hintner, Sternekoch aus Eppan in Südtirol, angeboten. Auch die Bordbistros trafen 2008 mit neuen Angeboten den Geschmack der Passagiere: 300.000 Mal ging allein Europas schnellste Currywurst über die Theke. Neben Salaten und Suppen sind Frikadellen, Fleischkäsebrötchen und Pizzen inzwischen unverzichtbare Bestandteile des Produktangebotes. Robert Etmans, Vorstand Personal und Bordservice der DB Fernverkehr AG, freut sich über einen doppelten Erfolg: „Im letzten Jahr konnten wir nicht nur unsere Speisekarte um hochwertige und pfiffige Gerichte erweitern, die Sterneköche verhalfen uns dazu auch zu einer nachhaltigen Steigerung unseres Gastronomie-Renommees.“ Rund 120 Millionen Menschen sind jährlich in den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn unterwegs. Für das leibliche Wohl in ICE, IC und EC sorgen mehr als 1.600 Servicemitarbeiter in 248 Speisewagen und 300 Bordbistros. www.db.de Redaktion food-service DB-Bordgastronomie, Deutsche Bahn, „Europa erleben. Sterne genießen“, Robert Etmans, DB Fernverkehr AG


stats