Gastgewerbe

im 1. Quartal erneut 1,4 % Umsatzminus

Der Dehoga hat die Zahlen für das 1. Quartal 2005 vorgelegt: Mit 12,5 Mrd. EUR Umsatz (in jeweiligen Preisen, brutto) liegt das Gastgewerbe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erneut 1,4 % im Minus. Nach den Erhebungen des Statistischen Bundesamtes weist der Zahlenspiegel für das Beherbergungsgewerbe eine abgeschwächte Minusentwicklung von 0,7 % (auf 3,8 Mrd. EUR) aus – im Gesamtjahr 2004 lag die Branche 1 % unterm schwachen Vorjahresniveau von 18,4 Mrd. EUR.



Das Gaststättengewerbe rutschte gegenüber dem Vergleichszeitraum 2004 um 1,9 % auf 7,7 Mrd. EUR nach unten. Eine leicht beschleunigte Abwärtstendenz gemessen am gesamten Vorjahresergebnis von -1,6 % (auf 34,1 Mrd. EUR). Im Berichtsquartal hat es insbesondere die Kategorie Schank-, Unterhaltungs- und sonstige Betriebe getroffen: - 3,3 % (auf 2,0 Mrd. EUR). Restaurants, Cafés, Eisdielen und Imbisse landeten dagegen bei -1,4 %.



Einziges Plus-Segment des deutschen Gastgewerbes im 1. Quartal 05 – wie schon in den Gesamtjahren 2003 und 2004: Kantinen und Caterer. Allerdings fiel das Plus hier mit 0,2 % (auf 1,1 Mrd. EUR) deutlich schwächer aus als im Gesamtjahr 2004, wo das Feld der Gemeinschaftsgastronomie mit 2,4 % Umsatzzuwachs (auf 4,5 Mrd. EUR) abschloss.

www.dehoga.de



Gastgewerbe 1.Quartal'05(1)

1.Quartal '05 zu 1. Quartal '04 (2)

Wirtschaftsbereich

nominal

real

Gastgewerbe insgesamt

-1,4%

-1,4%

Darunter:

Beherbergungsgewerbe

-0,7%

-1%

Gaststättengewerbe

-1,9%

-1,6%

Pacht-Kantinen/Caterer

+0,2%

+2,4%

(1) Vorläufiges Ergebnis

(2)Berechnet aus den Ursprungswerten (Ohne Kalender- und Saisonbereinigung)

Quelle: Statistisches Bundesamt


stats