KarstadtQuelle – Arcandor

keine Gastro-Veränderungen

KarstadtQuelle ist auf dem Weg, ein anderes Unternehmen zu werden. Als Holding trägt es künftig den Namen Arcandor, Ziel von Konzernchef Thomas Middelhoff: Wertsteigerung dank neuer Beteiligungen und Übernahmen.

Jede Menge Umstrukturierungen in Essen. Für die Konzerngastronomie sowie die Foodservice-Tochter Le Buffet bleibt erst einmal alles, wie es zur Zeit ist, so die Auskunft. Der Bereich steht für insgesamt über 200 Mio. € Jahresumsatz an gut 160 Standorten. Flaggschiff-Umbauten/Neueröffnungen 2006: München Oberpollinger, Leipzig, KaDeWe Berlin sowie Alsterhaus Hamburg.

Generell gilt: Da Arcandor mit über 20 Mrd. € Umsatz ab Oktober 2007 mit Beginn des neuen Geschäftsjahres als pure Finanzholding agieren wird, müssen viele Funktionen ausgegliedert und in operative Gesellschaften transferiert werden. Beschlossene Sache ist angeblich, unter dem Holdingdach eine Service-Gesellschaft aufzubauen, die auf einer Ebene neben Thomas Cook (Reisesparte), Primondo (Versandhandel) und Karstadt (Warenhäuser) steht. In dieser Gesellschaft sollen jene Bereiche geführt werden, die übergreifende Dienstleistungen für mehrere der operativen Töchter erbringen.
www.karstadt.de
www.lebuffet.de

stats