Fraport-Verkehrszahlen im Januar

minus 10 %

Gut 3,5 Millionen Fluggäste bedeuten ein Minus von 10,4 Prozent gegenüber dem Januar des Vorjahres. Das Cargovolumen ging um 23,5 % auf 124.208 Tonnen Fracht und Post zurück. 35.448 Starts und Landungen waren 7 % weniger Flugzeugbewegungen als vor einem Jahr. Eine Reihe von Sondereffekten hat die Verkehrsergebnisse am Frankfurter Flughafen im Januar zusätzlich negativ beeinflusst. Dazu gehörten die Warnstreiks beim Kabinenpersonal der Deutschen Lufthansa und ein im Vergleich zu den Vorjahren strenges Winterwetter. www.fraport.de Redaktion food-service Fraport, Warnstreik, Kabinenpersonal, Deutsche Lufthansa,


stats