Pret a Diner

nächstes Kofler Pop-up-Projekt im 'Baumhaus' hoch über Frankfurt

Nach den furiosen Gastspielen in Berlin, erst in einer alten Münzfabrik, dann an der Spree, klettert das Pop-up-Restaurant-Phänomen ab dem 8. September für kurze Zeit hoch über die Dächer Frankfurts in den Nex Tower an der Zeil. Für Pret a Diner 'The Tree House' hat sich das Team von Kofler & Kompanie wieder einiges einfallen lassen. Unter anderem verabschiedet sich 3-Sterne-Koch Juan Amador mit einem Best-of-Menü aus dem Rhein-Main-Gebiet.
Darüber hinaus huldigt Sterne-Koch Matthias Schmidt aus der Villa Merton, Frankfurts kulinarischer Nr. 1, den Kostbarkeiten der Region und Sushi-Master Ollysan präsentiert die hohe Kunst der japanischen Küche.

Zwei Etagen des wie das wieder erbaute Thurn und Taxis-Palais, das Einkaufszentrum MyZeil und das demnächst eröffnende 5-Sterne Hotel Jumeirah zum Ensemble 'Palais Quartier' gehörenden Büro-Towers wir das Pop-up-Restaurant belegen. Im 24. Stock stehen 130 Restaurantplätze zur Verfügung, im 25. noch einmal 150 in der Bar und 80 auf der Dachterrasse. Dazu 250 qm 'Art Space' (24. Stock) und 350 qm Event Space (25. Stock), buchbar für private Anlässe, Art Partys, Firmenevents, Lesungen, Konzerte und mehr.

Für die Rauminszenierung konnte erneut das Berliner Interior-Design- Studio Novono gewonnen werden. Im Art-Space von Pret a Diner 'The Tree House' wird der Londoner Galerist und Banksy-Entdecker Steve Lazarides ausgewählte Arbeiten renommierter Künstler zeigen.

www.koflerkompanie.de




stats