Bahn fahren mit Bio-Siegel

‚natürlich genießen’ geht in zweite Monatsrunde

Im zweiten Aktionsmonat von ‚natürlich genießen’ führt der gastronomische Fahrplan der Bordrestaurants in den Zügen der Deutschen Bahn die Gäste ins Saarland. Jetzt im März lädt der Saarländer Koch des Jahres 2009 Cliff Hämmerle zu Tisch. Hämmerle, ausgezeichnet mit 14 Punkten im Gault Millau und seit 2006 Inhaber des Bib Gourmand (für gute Qualität zu moderaten Preisen) im Michelin-Reiseführer, liefert die Ideen für vier Gerichte: Rinderrouladen ‚de luxe’ mit Holunder-Möhrchen, Schweinefiletgeschnetzeltes mit Pfirsich-Pfefferrahmsoße, Wirsinggemüse und ‚Verheirade’ (Mehlklößchen und Kartoffeln mit Speck und Milch), Erbseneintopf mit Lyoner Wurst und Suppe von jungen Karotten und Ingwer. „Wir freuen uns, mit Cliff Hämmerle einen renommierten Vertreter des Genießerlandes Saarland für unsere Aktion gewonnen zu haben“, erklärt Robert Etmans, Vorstand Personal und Bordservice der DB Fernverkehr AG. „So können unsere Fahrgäste ein Stück der kulinarischen Vielfalt und Attraktivität des kleinen Bundeslandes im Südwesten an Bord unserer Züge im In- und Ausland erleben.“ Bis Januar 2010 bieten die Bordrestaurants im monatlichen Wechsel jeweils vier Gerichte an – alle ausgezeichnet mit dem Bio-Siegel. Für die Spezialitäten nach Rezepten deutscher Spitzenköche werden ausschließlich Zutaten aus kontrolliert ökologischem Anbau sowie Fleisch von Tieren aus artgerechter Haltung und Fütterung nach Bio-Richtlinien verwendet. www.bahn.de Redaktion food-service Bordrestaurants, Deutsche Bahn, Aktion, Saarland, Cliff Hämmerle, Gault Millau, Bib Gourmand, Robert Etmans, Guide Michelin, Bio-Siegel, ökologischer Anbau, artgerechte Haltung


stats