Best Western International

neuer Aufsichtsrat gewählt

Raymond Johnston heißt der neue Aufsichtsratsvorsitzende von Best Western International mit Sitz in Phoenix/Arizona. Er vertritt bereits seit 2003 als Mitglied des Aufsichtsrates die Belange der Best Western Hoteliers aus Kalifornien, Nevada und Hawaii. Johnston war bei internationalen Hotelketten wie Westin Hotels und Holiday Inn Hotels beschäftigt und gehört seit 1993 zur Best Western-Familie. Zwei Best Western Hotels in Kalifornien befinden sich in seinem Besitz. Charlie Helm, der seit 2004 Mitglied des Best Western Aufsichtsrats ist und vorher die Position des Schatzmeisters innehatte, fungiert als neuer Stellvertretender Vorsitzender. Der Hotelier und Inhaber zweier Best Western Hotels in Texas ist bereits seit zwei Jahrzehnten bei der internationalen Hotelgruppe tätig und bekleidete im Lauf seiner Karriere diverse Führungspositionen. Als Aufsichtsratsmitglied vertritt er die Interessen der Best Western Hoteliers aus Texas, Oklahoma, Arkansas, Mississippi und Louisiana.



Drei weitere neue Gesichter finden sich im 18-köpfigen Aufsichtsrat von Best Western International. Roman Jaworowicz heißt der neue Schatzmeister, Larry McRae vertritt ab sofort die Best Western Hoteliers aus Alaska, Washington, Oregon, Idaho, Montana, North und South Dakota sowie aus den kanadischen Provinzen. Bonnie McPeake wurde erstmals in den Aufsichtsrat gewählt und repräsentiert 390 Best Western Hoteliers aus Alabama, Florida, Georgia, North Carolina, South Carolina, Tennessee, den Bahamas, Puerto Rico und den Jungferninseln.
stats