Berlin

neuer Betreiber für ehemaligen Club ’Goya’

Die Unternehmensberatung Treugast (Tempodrom, Belle et Fou) ist neuer Pächter des Berliner Clubs ’Goya’. Die Beratungsgesellschaft hat einen Zehnjahres-Vertrag mit dem Eigentümer des imposanten Jugendstilbaus, Henning Conle, abgeschlossen. Schon am 15. Juni soll der Club seine Pforten öffnen – allerdings unter einem neuen Namen und als Event-Location. Es gebe bereits entsprechende Anfragen von Unternehmen, die Räumlichkeiten am West-Berliner Nollendorfplatz zu mieten.

Die Pleite des am 1. Dezember 2005 eröffneten Goya nur fünf Monate nach dem Start sorgte im vergangenen Jahr für Aufsehen. Der Club mit Speise- und Tanzbetrieb war nach eigenen Angaben das erste derartige Projekt in Deutschland, das als Aktiengesellschaft aufgezogen wurde. Etwa 2.700 Aktionäre hatten Wertpapiere für insgesamt 7,5 Mio. € gezeichnet. Jedoch hatten schon die Baukosten von mehr als 12 Mio. € das Budget bei weitem überschritten – angeblich waren die Betreiber bereits zahlungsunfähig, bevor der Club eröffnete. Als dann auch noch die Gäste ausblieben, war das schnelle Ende besiegelt.

Die Münchener Treugast ist unter anderem darauf spezialisiert, die Operations in ins Schleudern geratenen Betrieben (v.a. Hotels) zu optimieren und in die Gewinnzone zurück zu führen.
www.treugast.de

stats