Hotelverband

neuer Leitfaden Social Media

Der neue Leitfaden 'Social Media' des Hotelverbands Deutschland (IHA) gibt Hoteliers Tipps, wie sie ihre Präsenz in sozialen Netzwerken wie Facebook und Co. effizient nutzen können, um mit ihren Gästen zu interagieren und diese an sich zu binden. Vieles davon lässt sich auch auf Restaurants und Quickservice-Betriebe übertragen.  
Veränderte Gästebedürfnisse und zunehmende Marktsättigung erfordern ein Umdenken in der Vermarktung von Hotels und Gastronomie. Um sich vom Wettbewerb abzuheben, müssen Betreiber stärker als bisher mit ihren Gästen in den Dialog treten. Dabei gilt es, ein Verständnis für eine neue Generation von Konsumenten in den modernen Kommunikationsmedien zu entwickeln.

Der Leitfaden 'Social Media' will Unternehmern im Außer-Haus-Markt helfen, einen Draht zu den Usern der sozialen Netzwerke zu finden und eine Beziehung zu ihnen aufzubauen mit dem Ziel, einen vertrauensvollen Umgang zu pflegen und ihnen einen echten Mehrwert zu bieten.

Social Media Plattformen sind Sprachrohre für Hotels und Restaurants, die verantwortungsvoll genutzt werden wollen, denn das Internet vergisst nichts. Daher finden sich im Leitfaden Muster-Guidelines, die die wichtigsten Eckpunkte für den korrekten Umgang mit den verschiedenen Social Media-Plattformen zusammen fassen. Da die Nutzung der sozialen Medien auf Langfristigkeit ausgelegt ist, liegt der Fokus nicht primär auf einer Steigerung der Buchungszahlen, sondern inbesondere auf der erhöhten Aufmerksamkeit für den jeweiligen Betrieb. Rechtliches und ein Social Media Lexikon komplettieren das Handbuch. 


Der 88 Seiten umfassende Leitfaden steht IHA-Mitgliedern kostenfrei zum Download zur Verfügung. Für Nicht-IHA-Mitglieder ist der Leitfaden im IHA-Shop unter erhältlich. Der Preis beträgt 45,00 Euro (inkl. USt).
www.hotellerie.de


stats