Boehringer Ingelheim

neues Mitarbeiterrestaurant der Superlative

Boehringer Ingelheim hat ein neues Betriebsrestaurant für die Mitarbeiter und Besucher am Standort Ingelheim eingeweiht. Das Unternehmen trägt mit dem Neubau, in den 36 Millionen Euro investiert wurden, dem starken Personalzuwachs am Stammsitz des Unternehmens Rechnung. In dem sieben Meter hohen klimatisierten Speiseraum finden zeitgleich 936 Gäste auf rund 1.300 Quadratmetern Platz. Der so genannte Food Court, in dem die Speisen zubereitet und ausgegeben werden, wird von einer Glaskuppel überspannt, die einen Durchmesser von fast 15 Metern hat und mitten im Gebäude helles Tageslicht schafft. In der Cafeteria stehen weitere 270 Sitz- und 70 Stehplätze zur Verfügung. Sieben Gästeräume und ein Bankettsaal bieten im Casino- und Konferenzbereich bei Veranstaltungen Platz für mehr als 200 Gäste. Das neue Restaurant, das bereits im November 2007 termingerecht für die Mitarbeiter eröffnet wurde, ist auf die Ausgabe von 2.600 Essen täglich ausgerichtet und basiert auf einem neuen Konzept: Die Mitarbeiter können den Köchen bei der Zubereitung der Speisen an verschiedenen Thementheken zusehen (front-cooking) und sich ihr Essen aus Angeboten wie "WokArt", "GrillPur" oder "Gemüseküche" selbst zusammenstellen. Da Boehringer Ingelheim die gesunde Ernährung seiner Mitarbeiter wichtig ist, wird auf die Auswahl der Zutaten und die Zubereitung der Speisen besonderer Wert gelegt. "Seit langer Zeit ist die traditionell hochwertige Verpflegung unserer Mitarbeiter und deren damit verbundene Wertschätzung Teil der Unternehmenskultur von Boehringer Ingelheim", betonte Christian Boehringer, Vorsitzender des Gesellschafterausschusses. Der Neubau des Mitarbeiterrestaurants sei zudem ein deutliches Bekenntnis der Gesellschafter zum Standort Ingelheim und zum Standort Deutschland. Prof. Dr. Marbod Muff, Mitglied der Unternehmensleitung, ergänzte: "Das Mitarbeiterrestaurant beeinflusst als Teil umfangreicher sozialer Maßnahmen des Unternehmens die Leistung und Motivation der Mitarbeiter positiv. Die gv-praxis berichtet exklusiv in der Märzausgabe.


stats