Gastgewerbeumsatz Februar 2005

real unverändert zum Februar 2004

Der Umsatz des Gastgewerbes in Deutschland war im Februar 2005 nominal um 1 % höher und real genauso hoch (± %) wie im Februar 2004. Im Vergleich zu dem im Januar 2005 erzielten Umsatzergebnis ergab sich im Februar 2005 nach Kalender- und Saisonbereinigung nominal und real keine nennenswerte Umsatzsteigerung. In den ersten zwei Monaten des Jahres 2005 wurde im Gastgewerbe nominal 2 % mehr und real genauso viel wie im vergleichbaren Vorjahreszeitraum umgesetzt.



Dieses vorläufige Ergebnis basiert ausnahmsweise im Wesentlichen nur auf den Umsatzmeldungen aus zwei umsatzstarken Bundesländern und den Meldungen großer, filialisierter Gastgewerbeunternehmen, da die Gastgewerbestatistik derzeit auf einen neuen Berichtsfirmenkreis umgestellt wird und für diesen die Ergebnisse noch ausstehen. Nach Abschluss der Umstellungsarbeiten – in etwa zwei Monaten – werden wieder gesichertere Ergebnisse verfügbar sein.



Die Pacht-Kantinen und Caterer, zu denen auch die Lieferanten der Fluggesellschaften gehören (nominal +3 %, real +2 %) und das Beherbergungsgewerbe (nominal +3 %, real +1 %) setzten im Februar 2005 mehr um als im Vorjahresmonat. Im Gaststättengewerbe wurde dagegen nominal genauso viel und real (–1 %) weniger als im Februar 2004 umgesetzt.



Gastgewerbe Februar '05(1)

02/05 zu 02/04 (2)

Wirtschaftsbereich

nominal

real

Gastgewerbe insgesamt

1%

+/-0%

Darunter:

Beherbergungsgewerbe

3%

1%

Gaststättengewerbe

+/-0%

-1%

Pacht-Kantinen/Caterer

3%

2%

(1) Vorläufiges Ergebnis

(2)Berechnet aus den Ursprungswerten (Ohne Kalender- und Saisonbereinigung)

Quelle: Statistisches Bundesamt





www.destatis.de

stats