PetitBistro

setzt neue Kaffee-Rekordmarke

Aral hat 2011 seine Position als größter Coffee-to-go-Anbieter Deutschlands (eigene Angabe) bei steigenden Umsätzen und Absatzzahlen ausgebaut. Erstmals übertraf die blau-weiße Marke die 40-Mio.-€-Grenze und setzte insgesamt 41,4 Mio. € mit Kaffee und Co. um. Das entspricht einem Wachstum von rund 7 % im Vergleich zum Vorjahr an den rund 1.070 unternehmenseigenen Tankstellen mit PetitBistro.


Mehr als 80.000 Kunden entscheiden sich täglich für einen Kaffee oder eine Kaffeespezialität und sorgen damit für einen Absatz von rund 25.000 l Kaffee. Damit wuchs die Fangemeinde des Coffee-to-go von der Aral Tankstelle innerhalb von nur zwei Jahren um rund ein Drittel.

Ganz oben auf der Beliebtheitsskala stehen nach wie vor ein schwarzer Kaffee oder ein Kaffee mit Milch und/oder Zucker. Sie machen knapp drei Viertel der Umsätze bei Aral aus. Dennoch wächst die Zahl der Kunden, die sich immer häufiger für eine Spezialität entscheiden. Im Vergleich zum Vorjahr kletterte der Umsatz mit Cappuccino, Milchkaffee, Latte Macchiato oder Espresso um 13 %.
Erste Ergebnisse der großen Kaffee-Studie 2012, die Aral im Juni vorstellen wird, zeigen, dass Autofahrer am Coffee-to-go von der Tankstelle vor allem die schnelle Verfügbarkeit kombiniert mit hoher Qualität schätzen. Darüber hinaus interessieren sich auch immer mehr Konsumenten für einen nachhaltigen Anbau des Kaffees und eine faire Entlohnung der Menschen, die mit dem Anbau und der Weiterverarbeitung ihren Lebensunterhalt sichern.

Aral festigte seine Position im Ranking der größten Systemgastronomen in Deutschland. Mit einem Umsatz von 175,1 Mio. € im Bereich Food-Service einschließlich Heißgetränke belegt Aral unter den Verkehrsgastronomen den vierten Platz.

www.aral.de

stats