Kemper’s JLL

stabile Marktsituation für Vermietungen

Das auf Handelsimmobilien spezialisierte Beratungsunternehmen Kemper’s Jones Lang LaSalle hat anhand eigener Recherchen und der Vermietungsmeldungen der Immobilienfachtitel den Markt für Ladenlokale in 1a-Lagen untersucht. Der Studie für das Gesamtjahr 2008 liegt eine Stichprobe von 440 Vermietungen aller Maklerhäuser mit einer vermittelten Verkaufsfläche von insgesamt 180.000 qm zugrunde. Bezogen auf den Gesamtmarkt sieht Kemper’s Jones Lang LaSalle das Vermietungsvolumen des Jahres 2008 auf Vorjahresniveau. Trotz der traditionell nachlassenden Flächennachfrage in den Monaten Oktober bis Dezember erwartet das Unternehmen für 2009 eine weiterhin stabile Marktsituation. 60 % der insgesamt untersuchten 440 Vermietungen entfallen auf das erste Halbjahr 2008, 40 % auf das zweite. Die stärkste Nachfrage im Jahresverlauf ermittelt Kemper’s Jones Lang LaSalle im zweiten Quartal 2008. Ein Drittel der untersuchten Vermietungen fällt in diesen Zeitraum. Das vierte Quartal 2008 lässt eine leicht verminderte Flächennachfrage erkennen, ist aber in dieser Hinsicht aufgrund des einsetzenden Weihnachtsgeschäfts traditionell der schwächste Zeitraum. Gerhard K. Kemper, Geschäftsführer Kemper’s Jones Lang LaSalle Retail GmbH: „Das Flächenangebot nimmt im Zuge der jüngsten Insolvenzen zu und wir werden 2009 eine erhöhte Fluktuation erleben. Insgesamt erwarten wir aber eine normale Marktsituation. Besonders in den Metropolen wird es auch im neuen Jahr einen Nachfrageüberhang geben und wir werden keine strukturellen Leerstände in 1a-Lagen sehen. Trotz der voraussichtlich abgeschwächten Nachfrage bleiben Ladenlokale in 1a-Lagen Mangelware.“ Das Gros der 440 untersuchten Mietvertragsabschlüsse liegt mit einem Anteil von 42 % im Bereich 100 bis 250 qm. Auf die zweitstärkste Kategorie 250 bis 500 qm entfällt jeder fünfte der untersuchten Abschlüsse. Jeder zehnte vermittelte Shop weist eine Verkaufsfläche von über die 1.000 qm auf. Ebenfalls um 10 % liegt der Anteil der vermittelten Flächen unter 100 qm. Bezogen auf die gesamte Stichprobe von 180.000 qm vermittelter Verkaufsfläche ist der Textileinzelhandel mit einem Anteil von 41 % die stärkste Nachfragegruppe. Zweitstärkste Nachfragegruppe mit einem Flächenanteil von 9 % ist der Schuhhandel. Mit je 6 % folgen der Buchhandel, Telekommunikationsdienstleister, Drogeriemärkte und der Handel mit Accessoires. Je 3 % der untersuchten Mietfläche entfallen auf Gastronomen, Banken, Sportartikler und Luxusanbieter. Unterhaltungselektronik und Juweliere machen 2 bzw. 1 % der untersuchten Gesamtfläche aus. www.kempers-jll.net Redaktion food-service Kemper’s Jones Lang LaSalle Retail, Vermietung, Flächen, 1a-Lagen, Ladenlokale


stats