1. Chicken‘s Inn-Restaurant

In Siegburg schickt die Gastro Consult, Visbek, heute, am 3. April, ihr erstes Chicken’s Inn Restaurant an den Start. Der 41 qm große im Hitmarkt untergebrachte Shop-in-Shop ist mit 4 Stehtischen platzoptimal eingerichtet. Öffnungszeiten: 8-20 Uhr. Neben diesem ersten feststehenden Outlet ist das Gastronomie-Konzept Chicken’s Inn in Deutschland an derzeit 7 Standorten (alles Eigenbetriebe) vertreten. In 6 mobilen Verkaufsfahrzeugen (Kiel, Lübeck, Neustadt, Brühl, Berlin, Dachau) und einem Anhänger (Kiel) wird ein breit gefächertes Sortiment an Hähnchenprodukten von Wiesenhof verkauft. Gastro Consult, die das Chicken’s Inn-Konzept entwickelt hat, und Wiesenhof sind beides Tochterunternehmen der PHW Gruppe. Ziel und USP des Konzepts sei es, durch Systematisierung den Verkauf der Wiesenhof-Produkte zu erhöhen, erklärt Mit-Geschäftsführer Friedhelm Schultz. Die technisch komplett ausgerüsteten Verkaufswagen (Investition 90.000 Euro) dienen dabei als permanente Verkostungsstation. Mit dem mobilen Verkauf bezweckt das Unternehmen unter anderem auch Standortanalysen. Angeboten werden Chicken-Klassiker wie Grillhähnchen (1/2 2,99 Euro, 1/1 5,49 Euro, 2/1 9,99 Euro) oder Bruzzler (1,49 Euro), Chicken-Snacks wie Wings und Filetto-Streifen (5 St. 2,49 Euro, 10 St. 3,99 Euro, 20 St. 7,49 Euro) sowie Pommes Frites (normal 1,25 Euro, groß 1,50 Euro), verschiedene Saucen (0,25-0,50 Euro) und Softdrinks (0,4 l 1,50 Euro). In dem neuen Shop-in-Shop-Outlet gibt’s zusätzlich ein Chicken-Frühstück (Geflügel-Bagel, 2,49 Euro, Chicken-Sandwiches, 2,49 Euro, Donut, 0,99 Euro) bzw. ein Frühstücks-Menü (1 Geflügel-Bagel nach Wahl + 1 Cafe Creme, 2,99 Euro) und Chicken-Pizza (4,99-5,49 Euro). Langfristig ist Chicken’s Inn als Franchisesystem konzipiert. In 5 bis 10 Jahren rechnet man mit etwa 80 Partnern. Auch die Eröffnung weiterer Restaurants schließt Schultz nicht aus. www.chickens-inn.de



stats