1. Fachkongress „Herausforderung Energieeinsparung“ am 13. März im CCH Hamburg

Seit Jahren wachsen die Betriebskosten und stellen Gastronomen und Hoteliers zusehends vor Probleme. Zu den Hauptursachen gehören die unaufhörlich steigenden Kosten für Energie und Wasser. Wege aus dieser Misere zeigt der 1. Fachkongress „Herausforderung Energieeinsparung“ am 13. März von 10 bis 14 Uhr im CCH-Congress Center Hamburg.

Initiatoren sind die DEHOGA Landesverbände Bremen, Hamburg, Lippe, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein, die auch als ideele Veranstalter der INTERNORGA fungieren. Der 1. Fachkongress „Herausforderung Energieeinsparung“ gibt Best Practice Beispiele und stellt Ideen für eine erfolgreiche Betriebsführung vor. Er richtet sich an Gastronomen und Hoteliers, die nach Wegen aus der Kostenspirale suchen.

Der Hamburger Senator für Stadtentwicklung und Umwelt Dr. Axel Gedaschko stellt die Aktivitäten der Hansestadt zum Thema Umweltschutz und Ressourceneinsparung vor. In einem Kurzreferat informiert Björn Grimm von der Betriebsberatung der Gastro GmbH anschließend über das Thema „Weiterbildung und Nutzung konkreter Angebote bringen Vorteile im Wettbewerb“. Stefan Rosanelli von Philips, spricht über das Thema „Mehr Licht und Ambiente bei weniger Energie und Betriebskosten – ein Widerspruch?“. Sascha Wachaczewsy von Hobart, referiert über das Thema „Sinnvoller Ressourceneinsatz im Bereich Wasser und Strom durch eine neue Generation von Geschirrspülmaschinen“ und zeigt anhand der neuen Spülmaschinen-Serie, wie bei gleicher Leistung weniger Energie, Wasser und Chemie verbraucht werden kann.

Abschließend stellt Rainer Mutschler vom Berliner Umwelt-Forschungsinstitut Adelphi Research die „Energiekampagne Gastgewerbe“ von DEHOGA und IHA im einzelnen vor. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 Euro.
www.internorga.de


stats