AHM

1. Q 2017 – 2,5 % Plus bei privater Nachfrage

Ein Nachfrageplus von 2,5 % im Vergleich zum Vorjahr vermeldet die npdgroup, Nürnberg, für den deutschen Außer-Haus-Markt im 1. Quartal 2017 (CRESTonline Deutschland). Betrachtet wird rein die private Nachfrage nach gastronomischen Leistungen. Der Zuwachs liegt leicht unter dem letztjährigen Vergleichszeitraum, wo ein Plus von 3,3 % erzielt wurde.

Zum Ausgabenplus im Gesamtmarkt trugen insgesamt 0,8 % mehr Besuche und 1,7 % höhere Durchschnittsbons bei. Verglichen mit dem 1. Quartal 2016 (mit +2,6 % für den Gesamtmarkt) ist ein deutlich verhalteneres Wachstum bei den Eater Checks zu verbuchen. 

Beste Werte in Sachen Frequenzplus gab es diesmal im Sektor Workplace/Education mit 2,3 % Zuwachs. Am unteren Ende der Skala: Fullservice-Gastronomie/Hotelgastro inkl. Frühstück mit minus 1,2 %.

Beim Eater Check verbuchte das Segment Fullservice/Hotelgastro mit +2,7 % den stärksten Prozentzuwachs. Am schwächsten wuchsen Erlebnisgastronomie und Workplace/Education mit jeweils +2,2 %. Die absolut gesehen geringe Bonhöhe im Segment Workplace/Education bei gleichzeitig bester Frequenzentwicklung aller Segmente im Quartal erklärt den vergleichsweise geringen Zuwachs des Eater Checks im Gesamtmarkt.

www.npdgroup.de




stats