100 Destillerien beim 4. Munich Whisky & Bar Festival

Raubeinige Schotten, bärtige Grandler und philosophierende Kordsakkoträger – alles, nur keine alt gedienten Klischees, erwartet den Besucher des Münchner Whisky & Bar Festivals. Ab 30. Januar lädt das Festival auf der Praterinsel zum vierten Mal für drei Tage zum Eintauchen in eine faszinierende Welt der Edelspirituosen ein. Die denkmalgeschützte Praterinsel, einst selbst eine Münchner Brennerei, beherbergt vom 30. Januar bis einschließlich 1. Februar die renommiertesten Whiskymarken wie Talisker von der Insel Skye, Glenfarclas, Jack Daniel’s, aber auch Geheimtipps wie die Brennereien Slyrs aus dem oberbayerischen Schliersee oder Bruichladdich, die ihre bernsteinfarbenen Delikatessen vorstellen und zum Verkosten anbieten. „Mein Ziel ist es, das traditionelle Getränk Whisky aus der Alt-Herrenecke zu holen und mit dem Festival eine Erlebniswelt zu schaffen, die dieser edlen Premiumspirituose gerecht wird. Ich möchte Whisky mit modernem Zeitgeist verbinden und Inspiration geben, sich neu auf das traditionsreiche Getränk einzulassen.“ so Organisator Frank Böer. Insgesamt geben sich in diesem Jahr rund 100 Destillerien die Ehre. Ob Whisky, Rum, Feinobstbrände, Tequila oder Sake - noch nie war das Spektrum auf dem Festival so vielseitig. Stargast des Festivals ist Jim Murray, unter Whisky-Kennern auch bekannt als ’Whiskypapst’. Zur Eröffnung am Freitag, den 30. Januar, sowie am Samstag & Sonntag Nachmittag wird der Autor der ’Whisky Bible’ anwesend sein und bei einigen Verkostungen die einen oder anderen Tipps zum Whiskygenuss geben. www.munichwhisky.com Redaktion food-service Münchener Whisky & Bar Festival, Whisky, Whiskypapst, Jim Murray, Frank Böer, Praterinsel, Jack Daniel’s, Talsiker, Glenfarclas


stats