NRW kocht mit Bio

2. Fachlehrerfortbildung

Zur zweiten Lehrerfortbildung der Initiative NRW kocht mit Bio trafen sich am 27. November rund 20 Teilnehmer, um den Leitsatz „Was Auszubildende voneinander lernen können“ zu diskutieren. Im Fokus stand der Austausch von Azubis, um ihnen neue Perspektiven zu bieten.

Gastgeber der Veranstaltung waren die Landesschulen NRW in Wuppertal sowie Biofleisch NRW. Beide Betriebe tauschen seit gut einem Jahr ihre Auszubildenden aus und berichteten über die Erfahrungen. „Eine Kooperation zwischen verschiedenen Betrieben ist wichtig, um die Motivation der Azubis zu fördern. Sie erweitern ihren Horizont und bringen die neuen Erfahrungen in den Betrieb mit. Davon profitieren alle“, betont Andreas Sperber, stellvertretender Geschäftsführer bei Biofleisch NRW.

Arbeitsplätze der Zukunft entwickeln

Mit ihrem Vortrag „Wie können Unternehmen den Herausforderungen der Zukunft begegnen?“ legte Melanie Fülles vom Beratungsunternehmen a’verdis aus Münster die Diskussionsgrundlage für den Workshop. Eine Erkenntnis des Workshops: Nachhaltigkeitsthemen und Bio-Lebensmittel gehören in die Berufsausbildung und die Lehrkräfte sind gefordert, entsprechendes Wissen kompetent zu vermitteln. 

www.nrwkochtmitbio.de
www.a-verdis.com


stats