Warsteiner Gruppe

20. Deutscher Gastronomiepreis 2013 verliehen

An Johannes von Bemberg und Oliver Röder von der Landlust Burg Flamersheim in Euskirchen sowie Frank Buchheister und Hubertus Brand vom Road Stop in Dortmund gingen am gestrigen Montag Abend die Trophäen beim 20. Geburtstag des Deutschen Gastronomiepreises der Warsteiner Gruppe im Berliner Axica Kongresszentrum. Für sein Lebenswerk wurde Eugen Block, Erfinder und Begründer der Block House Steakrestaurants, ausgezeichnet.
In der Kategorie Food überzeugten Bemberg und Sternekoch Röder die Expertenjury mit ihrem Ideenreichtum, der erfolgreichen Umsetzung ihres gastronomischen Konzeptes und ihrer schier unbändigen Freude bei der Arbeit. In einem verwinkelten Gutshof aus dem 18. Jahrhundert servieren die beiden unverfälschte Frischeküche mit besten Zutaten aus der Eifel-Region. Binnen kürzester Zeit hat sich das Duo nicht nur über die Regionsgrenzen hinaus einen Namen gemacht, sondern erhielt bereits einen Michelin-Stern.

In der Kategorie Beverage nahm mit Frank Buchheister und Hubertus Brand vom Road Stop in Dortmund ein weiteres Gastronomen-Duo aus NRW die Auszeichnung entgegen. Die Formel ist außerdem auch in Wuppertal, Münster und Essen vertreten. „Ihre Vision, amerikanisches Flair nach Deutschland zu bringen, entwickelte sich zu einem beispielhaften und kreativen Gastronomiekonzept, das von jedem auf Anhieb verstanden wird“, urteilte die Jury.

Weitere Nominierte waren Ulrich Mlcoch und Hartmut Schranz vom MainNizza in Frankfurt, Beate und Franz Spieker vom Spieker in Hövelhof, Georg Jozwiak vom Hard Rock Café Hamburg sowie Ralph Hünnefeld vom Triple A in Köln.

Standing Ovations dann für den diesjährigen Träger des Warsteiner Preises: Mit Eugen Block erhielt einer der wegweisenden und erfolgreichsten Unternehmer der gastgebenden Branche Deutschlands die Auszeichnung für sein Lebenswerk. „Ein Konzept kann nur erfolgreich sein, wenn es einfach ist. Das ist die Zauberformel, die den heutigen Lebenswerk-Preisträger zu dem gemacht hat, was er ist“, brachte Laudator Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, ehemaliger Sächsischer Ministerpräsident, Blocks Leistung auf den Punkt. „Eugen Block gehört zu den eher seltenen Persönlichkeiten, die Großes aufgebaut haben, ohne die Bodenhaftung zu verlieren.“

Gastlichkeit auszuzeichnen, die mit hoher Qualität, großer Leidenschaft und einer riesigen Portion Kreativität gelebt wird, sei ihr immer wieder eine große Freude, so Catharina Cramer, Geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Gruppe und Schirmherrin der Auszeichnung. Erklärtes Ziel dabei: „Jungen und aufstrebenden Gastronomen Mut zu machen und sie zu Höchstleistungen anzuspornen.“

www.warsteiner-preis.de

www.warsteiner.de







stats