Tiefkühlmarkt

2015 deutlich im Plus

Tiefkühlprodukte sind in Deutschland weiter auf Erfolgskurs. Für 2015 erwartet das Deutsche Tiefkühlinstitut (dti), der Branchenverband der Tiefkühlwirtschaft, eine Absatzsteigerung um 2 %. Und damit laut Hochrechnung ein mengenmäßiges Wachstum auf 3,48 Mio. t (2014: 3,42 Mio. t).
 
Die Angaben umfassen die Verbrauchsmengen tiefgekühlter Produkte im LEH, bei den Heimdiensten und im Außer-Haus-Markt. Für den Tiefkühlgesamtumsatz 2015 rechnet das dti mit einem Wachstum von ca. 1 %.
 
Im LEH haben die Herstellermarken gut abgeschnitten, sie haben der Kategorie durch Investitionen in neue Produkte wichtige Impulse gegeben. Doch auch der Sortimentsausbau von Handelsmarken beflügelte die Entwicklung. Während nahezu alle Warengruppen vom positiven Trend profitierten, sind unter den mengenmäßigen Gewinnern vor allem die eher kleine Kategorie TK-Obst, aber auch Kartoffelprodukte, Pizza, Gemüse/ Kräuter, Backwaren und Käse.
 
Im Außer-Haus-Markt (Gastronomie/Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung) setzt sich die positive Entwicklung der letzten Jahre mit einem Zuwachs der Nachfrage von rund 3 % fort.
 
Nach dti-Einschätzung wird der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch tiefgekühlter Produkte von zuletzt 42,2 kg 2015 auf 43 kg steigen.
 
www.tiefkuehlkost.de
 
stats