21. European Foodservice Summit Zürich

Drei CEOs in Panel-Runde

Richard Bergfors, Stephan von Bülow und Walter Seib blicken beim 21. European Foodservice Summit auf Gegenwart und Zukunft der Branche.
-
Richard Bergfors, Stephan von Bülow und Walter Seib blicken beim 21. European Foodservice Summit auf Gegenwart und Zukunft der Branche.

Der 21. European Foodservice Summit, 24.-25. September 2020, versteht sich als "Special Limited Edition" mit einem Maximum von 150 Teilnehmern plus Livestream. Es geht hochkonzentriert um unternehmerische Fragen in einer außergewöhnlichen Zeit. On Stage: ein Dutzend Branchen-Player, Marktforscher und Zukunftsdenker.

Der 21. European Foodservice Summit trägt den Arbeitstitel:
Crisis. Consequence. Confidence. (Seeking Answers/Defining Our New Future)
Jeder der Redner schaut aus seinem Blickwinkel auf Gegenwart und Zukunft. Herzstück des Programms am Freitag, den 25. September, ist ein Panel mit drei CEOs aus drei europäischen Ländern:

  • Richard Bergfors, Max/Schweden
  • Stephan von Bülow, Block-Gruppe/Deutschland
  • Walter Seib, HMSHost International/Niederlande
Die sehr erfahrenen Inhaber bzw. Manager analysieren ihren Möglichkeiten-Raum für die nächste und mittlere Zukunft. Sie gehen der Frage nach, was in ihren Businessmodellen wahrscheinlich bleiben wird und was sich unter Umständen radikal ändern muss. Wie sehen die größten Herausforderungen für gelernte etablierte Marken aus? Wie hat sich Gästeverhalten verändert? Welche Standortkategorien verlieren, welche gewinnen?

Für Stammgäste der multi-nationalen Veranstaltung gilt: neue Konferenz-Location (GDI Institut) und krisen-angepasste Preise. Kongresssprache: englisch.

Komplettes Programm, Rednerprofile sowie Buchungsdetails: www.efss.ch oder brigitte.fischer@gdi.ch.
Programmänderungen vorbehalten!

Die Gastgeber:
-
-
-

Langjährige und neue Partner beim Summit 2020:
-
-
-



Themen:
Panel
stats