’24’ baut 8. Autohof


Kürzlich traf man sich in großer Runde zum Spatenstich auf dem 27.000 qm großen Grundstück an der Autobahnausfahrt Frankfurt-Erlensee der A 45. 10 Mio. € Investition und über 40 Arbeitsplätze entstehen nun in unmittelbarer Nähe zum Europa-Schulungszentrum mit Teststrecke von Honda.
 
Bürgermeister Stefan Erb lobte den Standort als ein „Filetstück, das zum Erfolg verdammt ist“ und Alexander Ruscheinsky, Geschäftsführender Gesellschafter der 24-Autohof Gruppe erläuterte das Konzept. „Das Erscheinungsbild wird verbessert, das typische Corporate Design bleibt. Hauptattraktion wird die Eingangshalle mit einem Food Court.“
 
’24’ gehört zu den Marktführern der Rasthof-Branche. Durch die viermalige hintereinander erfolgte Wahl zur ’Besten Autohofkette Deutschlands’ kommen nicht nur immer mehr Reisegäste in die Autohof-Raststätten, sondern auch Anfragen von Kommunen aus ganz Deutschland, die ein Grundstück für einen 24-Autohof anbieten.
 
Partner in Frankfurt sind von der Tankstellenseite die Total Deutschland und die Finanzierung haben die Stadtsparkassen Regensburg und Neumarkt übernommen. Die Anlage wird als notwendige Infrastruktur auf der Autobahn offiziell beschildert. Die Eröffnung ist für Juni 2011 geplant.
 
Die 24-Gruppe zählt zu den expansivsten Autobahn-Raststätten-Investoren. Bis April 2011 soll der Startschuss für drei weitere Autohöfe erfolgen, dabei im baden-württembergischen Bad Rappenau bereits in den nächsten 3 Wochen.
 
www.24-autohof.de



stats