25. Cafe Del Sol eröffnet in Gelsenkirchen

Pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum
eröffnet Cafe Del Sol am morgigen
Dienstag seinen 25. Standort in
Gelsenkirchen. Der im Norden
der Stadt an der Adenauerallee,
nahe der Veltins-Arena, gelegene
Betrieb ist bereits das zweite
Cafe Del Sol in der Ruhrgebiets-
metropole. Im Süden der Stadt
ist das 'Sonnen-Café' an der
Dessauerstraße bereits seit Juli 2007 ein gastronomischer Anziehungspunkt.
Wie bislang alle Filialen kommt auch der Neuzugang auf Schalke als Freestander-Bau daher: Eine großräumige Villa im Kolonialstil mit umlaufender Holzveranda, die bis zu 450 Gästen Platz (200 außen, 250 innen) und kostenlose Parkplätze vor der Tür bietet. Mit mediterranen Farben, Palmen und einer großen Bar will das das an 365 Tagen im Jahr geöffnete Ganztageskonzept Urlaubsflair vermitteln. Das Thema Urlaub & Reise bestimmt auch die Speisekarte, die von Frühstück, Sonn- und Feiertagsbrunch über Salate, Pasta, Schnitzel und Pizza ein breites Spektrum offeriert.

Vor zehn Jahren, im Januar 2001, eröffnete das erste Cafe Del Sol am Firmensitz der Gastro & Soul GmbH in Hildesheim. Aus dem ungewöhnlichen Restaurant-Konzept ist längst eine Erfolgsstory geworden. „Wir sind ein modernes Gasthaus für ein bunt gemischtes Publikum“, sagt Delf Neumann, Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter über Cafe Del Sol. Bis heute hat es nur geringfügige Veränderungen am Konzept gegeben. „Früher waren wir stark getränkegeprägt, heute sind wir foodlastiger“, so Neumann.

Im Geschäftsjahr 2011 erlösten die beiden Vertriebslinien Cafe Del Sol und Bavaria Alm rund 60 Mio. € Nettoumsatz. Das umsatzstärkste Cafe Del Sol in Stuttgart-Fildern brachte es auf 3,2 Mio. €. Mittelfristig wollen die Macher rund 50 Standorte realisieren, für 2012 stehen drei Eröffnungen auf dem Plan.

www.cafedelsol.de 

Ulla Dammer

 


stats