Niedersachsen

28 Schulen erfolgreich auf Ess-Kurs

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen hat in Hannover 28 Schulen für ihr Engagement für eine bessere Mittagsverpflegung mit Sternen prämiert. Als Teilnehmer von „Schule auf Ess-Kurs“, einem Förderangebot der Verbraucherzentrale, waren die norddeutschen Schulen über Monate in ihrer Mensa aktiv, um das Angebot nachhaltig zu verbessern.

14 Schulen erhielten zum ersten Mal das Sternesiegel, acht Schulen bekamen für ihre erneute erfolgreiche Teilnahme einen zweiten Stern. Vier Schulen konnten sich über ihren bereits dritten Stern freuen und zwei Schulen war es gelungen, den immerhin schon vierten von insgesamt fünf möglichen Sternen in Empfang zu nehmen.

Auf der Prämierungsveranstaltung wurden die unterschiedlichen Maßnahmen der Schulen vorgestellt, die von der Einrichtung einer Salatbar und anderen Selbstbediensystemen über den Anbau von Kräutern bis hin zur Gestaltung von attraktiven Außensitzanlagen im Freien reichten. Es sei bemerkenswert, wie viel die Schulen mit fachlicher Unterstützung und hohem Engagement bewegt hätten, sagte Horst Schörshuse, Staatssekretär im Niedersächsischen Verbraucherschutzministerium Niedersachsen. Das Ministerium fördert „Schule auf EssKurs“ als bedarfsgerechtes Angebot der Verbraucherzentrale.

 

Neue Runde startet nach Sommerferien

Die 10. Runde von „Schule auf Ess-Kurs“ startet nach den Sommerferien. Alle niedersächsischen Schulen, die sich weiter oder erstmalig für ihre Schulverpflegung stark machen wollen, können sich noch bis zum 1. Juli 2016 bewerben. Infos und Bewerbungsunterlagen gibt es unter:

www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/schule-auf-esskurs



stats