Cafe Del Sol

30. Freestander in Mülheim an der Ruhr eröffnet

Die Gastro & Soul GmbH eröffnete in Mülheim an der Ruhr ihr 30. Cafe Del Sol. Mit einer Gastraumfläche von knapp 600 qm im Innen- und Außenbereich hält das Freestander-Konzept 200 Innenplätze und 180 Außenplätze, davon 40 auf dem Sonnendeck, für seine Gäste bereit. Das Investitionsvolumen am Standort betrug 3,3 Mio. €. Insgesamt wurden 50 neue Arbeitsplätze geschaffen.

 

"Mit der Lage direkt an der Aktienstraße, Ecke A 40, ist es wohl unser markantester Standort", so Cafe-Del-Sol-Gründer Delf Neumann, der hinzufügt, dass man acht Jahre auf die Baugenehmigung für das 7.000 qm umfassende Gelände hatte warten müssen.

 

Der für das Erfolgskonzept so typische Kolonialvillen-Stil wird auch beim neuesten Ableger gewahrt. Man setzt auf wohlige Naturtöne, Sonnenfarben und natürliche Materialien. Das Interieur inkl. neuer Bestuhlung ist romantisch-rustikal und doch modern gehalten. Auch kulinarisch bleibt man sich nach fast 15 Jahren weitestgehend treu. Anpassungen nahm man jedoch am Pizza- und Burger-Angebot vor. So gibt es seit der Eröffnung in Mülheim fortan an allen Cafe-Del-Sol-Standorten Pizza als halben und ganzen Meter (ab 9,90 €), die neuerdings im Pizza-Ofen im Gastraum gebacken wird. Zudem bietet man eine größere Vielfalt an Burger-Varianten an. "Wir haben an unserer Burger-Kompetenz gearbeitet und verzeichnen derzeit 5-fache Abverkäufe", so Neumann.

 

Die Gastro & Soul GmbH erzielte 2015 einen Umsatz von 70,1 Mio. €. Das erste Cafe Del Sol ging im Dezember 2001 im heimatlichen Hildesheim an den Start.

 

www.cafedelsol.de


stats