Valora Retail

300. Franchisenehmer/k kiosk auf Frankfurter Zeil

Der größte Micro-Retailer im deutschsprachigen Raum konnte jetzt mit Lidia Wilhelm seinen 300. Franchisepartner verzeichnen. Die Neueinsteigerin übernimmt die k kiosk-Filiale in der bekannten Einkaufsstraße Zeil in Frankfurt am Main.

Nebenberuflich war Lidia Wilhelm bereits selbstständig tätig und hegte seit Langem den Wunsch, komplett in die Selbstständigkeit zu wechseln. Mit dem Franchisesystem von Valora wagte sie nun den Schritt: „Ich habe mir verschiedene Konzepte angesehen und die Entscheidung genau abgewogen ¬– schließlich trägt man auch eine Verantwortung gegenüber seiner Familie und den Mitarbeitern. Das erprobte k kiosk-Modell ist das Richtige für mich: Ich arbeite sehr gerne mit Menschen, und durch meine Nebentätigkeit habe ich Erfahrung mit einem vielfältigen Sortiment“, erläutert die Franchisenehmerin.

Im Laufe des Jahres wird die 51-Jährige auch die nahegelegenen Standorte Sulzbach und Raunheim übernehmen – die Zahl der Mitarbeiter soll mittelfristig auf zwölf Beschäftigte anwachsen. Dabei erhält Lidia Wilhelm auch Unterstützung aus der Familie. „Neben Fleiß, Lernbereitschaft, guter Organisation und einem ausgeprägtem Servicedenken ist der Rückhalt der Familie für einen eigenen Betrieb sehr wichtig. Mir persönlich liegt außerdem ein offenes und freundliches Miteinander am Herzen – gleichermaßen mit Mitarbeitern und Kunden“, so Wilhelm.

Mit Lidia Wilhelm haben aktuell 300 Franchisepartner über Valora Retail Deutschland den Sprung in die Selbstständigkeit geschafft. Beim Franchisesystem hatten sie dabei die Wahl aus den vier Verkaufsformaten im Micro-Retailing: k kiosk, Cigo, ServiceStore DB und U-Store – mit jeweils eigenen Schwerpunkten bei Presse, Tabak und Convenience.
Die Shops sind bundesweit an Hochfrequenzstandorten vertreten.

www.valora.com

stats