Block House

37. Restaurant in Hannover eröffnet

Nach einer Umbauzeit von neun Monaten öffnet das deutschlandweit 37. Block House Restaurant am Thielenplatz in Hannover, im Rücken der Niedersächsischen Staatsope. Mit einem Investitionsvolumen von rund 2,5 Mio. € entstand ein Block House mit 160 Sitzplätzen und 60 Terrassenplätzen.
„Auf den ersten Blick aus der Ferne erkennt der Gast unsere Farben und die Bildsprache unserer Markengastronomie wieder. Nach dem Betreten vermischen sich im neuen Block House die altbekannten Elemente, wie der große Grill, die offene Küche und das prominent platzierte Salatbuffet mit neuen Akzenten“, betont Stephan von Bülow, Vorsitzender der Geschäftsführung der Block Gruppe. „Die bodentiefen Fenster in der halbrunden Fassade ermöglichen einen hohen Lichteinlass und unterstreichen die Großzügigkeit des Gastraums und verleihen dem Thielenplatz aus Blickrichtung der Joachimstraße ein ganz neues Gesicht“, so von Bülow. Im Gegensatz zu den Häusern ‘Hildesheimer Straße‘ und ‘Ständehaus-straße‘ verfügt das Block House Thielenplatz zudem über einen abtrennbaren Clubraum für Gruppen mit bis zu 30 Gästen.

Das erste Block House in Hannover entstand 1972 in der Schillerstraße, gefolgt 2012 von einem Ableger des Burger-Konzeptes Jim Block im Café Kröpcke. Die Eröffnung des 37. Block House am Thielenplatz in Hannover ist ein Signal für die weitere Entwicklung des Unternehmens, macht Stephan von Bülow deutlich: „Block House wächst kontinuierlich aber mit Bedacht. In einigen Wochen werden wir unser zweites Restaurant in München eröffnen. Darüber hinaus prüfen wir ständig neue Standorte.“

Mit einem Umsatz von knapp 154 Mio. Euro (2014) zählt die Block Gruppe zu den Spitzenreitern der Marken-Gastronomie in Deutsch-land. Seit seiner Gründung 1968 steht das Unternehmen für außer-gewöhnliche Fleisch-Kompetenz

www.block-house.de




stats