38. Int. Foodservice-Forum

Nur noch 100 Tickets verfügbar


Pflicht-Veranstaltung für Profi-Gastronomen: Das Foodservice-Forum.
Thomas Fedra
Pflicht-Veranstaltung für Profi-Gastronomen: Das Foodservice-Forum.

Das Großevent am Vortag der Internorga (14. März) gehört zum Pflichtprogramm für Profi-Gastronomen. Die Karten sind heiß begehrt: Auch dieses Jahr erwarten die Veranstalter mehr als 2.000 Gäste, und schon jetzt werden die Tickets knapp. Gerade einmal 100 Restkarten gibt es noch für das begehrte Event.

Das Programm für das Branchentreffen ist gespickt mit Höhepunkten: Wie jedes Jahr präsentiert foodservice-Herausgeberin Gretel Weiß ihr heiß erwartetes Top-100-Ranking der umsatzstärksten deutschen Gastronomie-Unternehmen. Dazu kommt ein Programm mit hochkarätigen Rednern bei der 38. Auflage des Internationalen Foodservice-Forums im Hamburger Mehr!-Theater.

Neben Präsentationen erfolgreicher Konzepte beschäftigen sich die Redner mit der Zukunft der Gesellschaft, der Branche und dem Geschäft. So erklärt etwa Hirnforscher Dr. Volker Busch, was die zunehmende Nutzung digitaler Geräte in unserem Kopf auslöst. Extremsportler Benedikt Böhm zieht Lehren aus dem Spitzensport fürs Business. Und Branchengrößen Kent Hahne (Apeiron) und David Baumgartner (Dean & David) diskutieren im Unternehmergespräch mit Axel Weber über Arbeitgeber-Attraktivität und Marken-Kultur.

Übersicht: Die Redner des Forums

Prof. Stéphane Garelli, Lausanne/CH (Serie – I)
Benedikt Böhm, München/D (Serie – II)
My Skendo, Düsseldorf/D (Serie – III)
Per Meurling, Berlin/D (Serie – IV)
John Vincent, London/UK (Serie – V)
Dr. Volker Busch, Regensburg/D (Serie VI)
Kent Hahne, Bonn/D (Serie VII)
David Baumgartner, München/D (Serie VIII)

Die Veranstaltung am Vortag der Internorga geht morgens um 10.00 Uhr los und endet am Spätnachmittag gegen 18.00 Uhr. Haupt-Kongresssprache ist Deutsch, Simultanübersetzung ins Englische wird angeboten. Eine F&B-Mall auf über 1.000 qm Fläche, auf der gastronomische Zulieferer informieren und sich in der Pausenversorgung engagieren, bietet in den Pausen Zeit für anregende Gespräche.

Tickets und Preise: Die 1. und 2. Person eines Unternehmens zahlen je 585 Euro, 3. und jede weitere Person je 315 Euro. Hier geht es zur Anmeldung.

Erwartungen an die Leitmesse



Gemeinsame Veranstalter sind die Hamburg Messe und Congress GmbH  sowie die Wirtschaftsfachzeitschriften foodservice und Foodservice Europe & Middle East (dfv Mediengruppe).


stats